Passwort vergessen ?

Hilfecenter

Starface Telefonanlagen

Konfiguration der Starface Telefonanlage mit einem Business VOICE SIP-Trunk

Hersteller: Starface
Bezeichnung: Starface 6
Website des Herstellers: www.starface.de

Weiterführende Informationen

(Bei neueren Versionen können die Konfigurationsbildschirme evtl. von den hier abgebildeten abweichen.)

Um alle Funktionen dieser Telefonanlage nutzen zu können, benötigen Sie einen easybell Business VOICE Anschluss.

Einrichtung

Rufen Sie das Webinterface der Starface in Ihrem Browser auf, geben Sie dazu die IP der Starface Telefonanlage in die Adressleiste ein.  Melden sie sich als Administrator an (Kennung und Passwort haben sie bei der Einrichtung vergeben)

easybell Business VOICE SIP Trunk als Provider einrichten

Um den easybell Business VOICE SIP Trunk als Provider einzurichten, klicken Sie auf „Admin“ in der Weboberfläche Ihrer Starface-Telefonanlagen (ein neues Fenster öffnet sich).

  • Klicken Sie in der linken Menüleiste auf „Leitung“.
  • Im oberen Reiter „Allgemein“ legen Sie bitte Ihren Vorwahl- und Ortznetz- Vorwahl fest.
  • Zudem vergeben Sie bitte hier den internen Nummernbereich.

  • Klicken Sie nun bitte auf den Reiter „Leitung“. Hier konfigurieren Sie Ihren Telefonanschluss, und legen Ihre Durchwahlrufnummern fest.
  • Klicken Sie auf den Button „+ Neue Leitung“ am unteren Rand.
  • Bitte wählen Sie in dem Dropdown Menü „Provider“ den Punkt „neu...“ aus. Die Ansicht sollte nun zu „Neuer Provider“ wechseln. Sollte die Ansicht nicht automatisch wechseln, klicken Sie bitte auf das Stiftsymbol hinter dem „Provider“ Dropdownmenü.

Speichern Sie bitte folgende Einstellungen bei Leitungskonfiguration, Rufnummernanzeige

Leitungskonfiguration:

type: friend              host: sip.easybell.de

dtmfmode: rfc2833  auth mode: Username/ Passwort

authuser: ohne         canreinvite: no

nat: yes                    disallow: all

allow: alaw,ulaw      insecure: port,invite

Rufnummernanzeige:

Typ: rfc3261             Format eingehend: 11 (222) XXX

                                Format ausgehend: 11 (222) XXX

Erweiterte Einstellung:

Leitungsübergreifende Nummernerkennung: „Häckchen“ setzen

Weiterführende Informationen zum Anlegen eines neuen Starface Providerprofils finden Sie auch im Starface Wiki.

Hinweis: Mögliche Ports 5060 oder 5064. Wenn Sie Ihre Telefonanlage hinter einem Router betreiben, der über eine integrierte VoIP Funktion verfügt (z.B. FRITZ!Box), nutzen Sie bitte, wie angegeben, den Port 5064.

Nach dem Speichern gelangen Sie zurück in die Leitungskonfiguration.

  • Tragen Sie nun bitte hier noch Ihren Easybell Benutzernamen und Ihr SIP-Passwort ein. Diese finden Sie auf www.easybell.de > Login > Telefon-Funktionen/Einstellungen.

Bevor Sie Speichern, wechseln Sie bitte auf den den Reiter „Nummernraum“.

  • Nationale Rufnummern in den Tarifen Business VOICE sind grundsätzlich durchwahlfähig (DDI). Sofern Sie Durchwahlen (DDI) nutzen möchten, wählen Sie bitte im Dropdownmenü „Rufnummernart“ den Menüpunkt „Rufnummernblock“ aus. Anderfalls wählen Sie bitte  „Einzelrufnummer“.
    Hinweis: Das Erstellen von easybell Cloud Accounts ist nicht notwendig.

    • Tragen Sie bitte bei Rufnummer nur Ihre Teilnehmerrufnummer ein.

    Klicken Sie auf Speichern. Sie gelangen nach dem Speichern in die Leitungsübersicht. Die SIP-Trunk-Leitung „easybell“ sollte nun mit einem grünen Haken versehen sein.

    Geräteabhängige Rufnummernanzeige (Clip No Screening)

    Bitte wechseln Sie nun in das easybell Kundenportal (www.easybell.de > Login > Einstellungen >  Rufnummernanzeige)

    • Ändern Sie hier bitte „Art der Rufnummernübermittlung (CLIP No- Screening)“ auf „From- Username"
    • Sofern Sie Rufnummern signalisieren möchten, die nicht zu Ihrer easybell Rufnummer gehören, ändern Sie ebenfalls unter „Eigene easybell-Rufnummer anzeigen“ auf „Geräteabhängig“.



    Öffnen Sie im Starface Webinterface die „easybell“ Leitung erneut und klicken Sie im unteren Reiter auf „Erweitert“.

    • Setzen Sie hier bitte den Haken bei „No Screening“, der Rufnummernpräfix sollte auf „+“ stehen.
    • Speichern Sie die Einstellung.

    Routing einrichten

    • Wechseln Sie nun bitte in der linken Menüleisten zu den Punkt „Routing“
    • Wechseln Sie in den oberen Reitern auf „Einstellungen“
    • Wählen sie im Dropdown-Menü „Routing-Priorität“ den Punkt „COR-Regel“ aus
    • Wechseln sie auf den Reiter  „Cost Optimized Routing“
    • Klicken Sie am unteren Rand bitte auf den Button „+ Neue Regel“
    • Nehmen Sie bitte folgende Einstellungen vor und speichern Sie diese.

    Netzwerk einrichten

    Folgende Schritte sind nur Notwendig, wenn Sie Ihre Starface Telefonanlage hinter einer Firewall bzw. Router betreiben

    • Wechseln Sie nun bitte in der linken Menüleiste zu dem Punkt „Server“ und wählen im oberen Reiter den Menüpunkt „Netzwerk“ aus.
    • Wählen Sie „Hinter NAT“ „ja“ aus.
    • Bitte speichern Sie die Einstellung, ggf. ist ein Neustart der Starface Software erforderlich.

    Legen Sie nun noch die gewünschten Telefone im Menüpunkt „Telefon“ an und weisen diese entsprechend im Menüpunkt „Benutzer“ einem Benutzer zu.