Passwort vergessen ?

Hilfecenter

FRITZ!Box als SIP-Trunk-Telefonanlage (ab FRITZ!OS 06.50)

Konfiguration einer FRITZ!Box (FRITZ!OS 06.51) mit einem Business VOICE SIP-Trunk

Hersteller: AVM
Bezeichnung: FRITZ!Box 7490, 7390
Firmware: FRITZ!OS 06.51
Webseite des Herstellers: AVM

Wir empfehlen Ihnen, immer die aktuellste Firmware zu nutzen.

So erkennen Sie, welche Firmware Version Sie haben?

Anleitung:

Anmelden an der FRITZ!Box

  1. Stellen Sie sicher, dass Ihre FRITZ!Box mit dem Internet und Ihrem Computer verbunden ist.
  2. Geben Sie in Ihrem Browser „fritz.box“ in die Adressleiste ein. (Sollten Sie die FRITZ!Box als IP-Client betreiben, dann geben Sie bitte die IP ein, die Ihr DHCP-Server der FRITZ!Box zuweist.)
  3. Falls Sie ein Passwort gesetzt haben, geben Sie dieses ein und klicken Sie anschließend auf Anmelden.

Einrichten der Telefonie

  1. Klicken Sie links im Übersichtsmenü auf Telefonie -> Eigene Rufnummern -> Neue Rufnummer.

 

2. Wählen Sie als Anschlusstyp: IP-basierter Anschluss. Klicken Sie auf Weiter.

3. Wählen Sie als Telefonie-Anbieter > SIP-Anlagenanschluss.

4. Nun hinterlegen Sie als Stammnummer Ihre Stammrufnummer im internationalen Format und als Durchwahl der Zentrale nur die Ziffern, die der Stammrufnummer angehängt werden sollen. Die Interne Rufnummer in der FRITZ!Box ist die komplette Rufnummer für die Zentrale, allerdings ohne Landes- und Ortsvorwahl.

5. Darunter legen Sie nun alle Durchwahlrufnummern an. Dazu muss unter Rufnummer für die Anmeldung die komplette Rufnummer im internationalen Format und unter Interne Rufnummer in der FRITZ!Box die komplette Rufnummer wieder ohne Landes- und Ortsvorwahl hinterlegt werden. Im folgenden Screenshot finden Sie eine Übersicht, wie die Konfiguration aussehen sollte:

6. Nun müssen die Zugangsdaten hinterlegt werden. Als Benutzernamen tragen Sie Ihre Stammrufnummer im internationalen Format ein. Das Kennwort ist als SIP-Passwort im Kundenportal unter Telefonfunktionen -> Einstellungen zu finden.

7. Als Registrar und Proxy-Server hinterlegen Sie „sip.easybell.de“ (ohne Anführungszeichen).

8. Unter Rufnummernformat wählen Sie hinter Landesvorwahl und Ortsvorwahl jeweils „Keine“ aus und aktivieren darunter noch die Option Eigene Rufnummer im internationalen Rufnummernformat übermitteln. Im folgenden Screenshot sehen Sie, wie diese Konfiguration aussehen sollte:

 9. Unter Leistungsmerkmale wählen Sie hinter Rufnummernübermittlung „Rufnummer im Displaynamen“ aus. Dadurch wird CLIP no screening aktiviert, sodass bei ausgehenden Gesprächen nicht nur die Stammrufnummer übermittelt wird, sondern die gesamte Durchwahlrufnummer. Dazu müssen Sie jedoch noch im Kundenportal unter Telefonfunktionen -> Einstellungen die Rufnummernanzeige auf „Geräteabhängig“ und die Art der Rufnummernübertragung auf „From-Display (Standard)“ setzen.

10. Wählen Sie nun noch hinter Paketgröße in Millisekunden 20 aus. Wenn die Einstellungen für Leistungsmerkmale aussehen wie im folgenden Screenshot, dann können Sie die Konfiguration durch Klicken auf Weiter speichern.

11. Nachdem die Überprüfung der Internettelefonie erfolgreich beendet wurde und Sie wieder in der Übersicht von Eigene Rufnummern sind, klicken Sie bitte auf das Bearbeiten-Symbol hinter der Stammrufnummer und tragen als Anzeigenamen die jeweilige Durchwahlrufnummer im E.164-Format ein. Wie das genau aussieht, sehen Sie in folgendem Screenshot:

12. Anschließend klicken Sie auf OK um die Konfiguration zu speichern.