Passwort vergessen ?

Problemlos wechseln

Was ist eine Portierung?

Unter einer Portierung versteht man, dass man seine gewohnte Rufnummer beim Wechsel des Telefon- oder DSL-Anbieters behält. Dieser Prozess wird daher auch Rufnummernmitnahme genannt. Eine Portierung im Festnetzbereich funktioniert sowohl im Falle eines Umzugs innerhalb desselben Vorwahlbereichs als auch bei einem Anschlusswechsel an derselben Adresse. Sie sollten vor allem darauf achten, dass Sie Ihren alten Anschluss durch Ihren neuen Anbieter kündigen lassen. Dadurch ist garantiert, dass Sie unterbrechungsfrei erreichbar sind und Ihre Rufnummern portiert werden. Außerdem ist für Sie dieser Prozess deutlich komfortabler.

Die Portierung zu easybell ist kostenlos. Beachten Sie aber, dass Ihr bisheriger Anbieter Ihnen eventuell eine Gebühr für die ausgehende Portierung in Rechnung stellt.

Portierung zu easybell

Eine Portierung zu easybell ist sehr einfach. Sie können ihre bisherige Nummer sowohl zu unseren Komplettanschlüssen als auch zu unseren VoIP-Anschlüssen (außer zu den Tarifen „010010" und „Call Basic Out only") mitnehmen. Sie können uns den unterschriebenen Portierungsauftrag per Fax, Post oder Mail zukommen lassen. Unsere Kontaktdaten finden Sie auf dem Formular.

Kündigen Sie idealerweise nicht selber

Um sicherzustellen, dass Ihre Rufnummer ununterbrochen erreichbar bleibt, sollte die Kündigung Ihres bestehenden Telefonanschlusses von easybell übernommen werden. Bestellen Sie dazu rechtzeitig bei uns. Wir können eine Kündigung Ihres Altanbieters nur sicherstellen, wenn Sie uns das unterschriebene Portierungsformular spätestens 30 Tage vor Ablauf Ihrer Kündigungsfrist zukommen lassen, da wir dann auch noch die Möglichkeit haben, bei Ihrem Altanbieter nachzufragen, wenn er auf die erste Übermittlung nicht reagiert. Eine kürzere Frist ist möglich, wir können dann aber eine fristgerechte Kündigung nicht mehr nachhalten.

Wir schicken Ihnen eine Bestätigung per E-Mail, sobald der Altanbieter die Anschlussübernahme und damit die Kündigung akzeptiert hat. Sollten Sie am Tag vor Ablauf der Kündigungsfrist noch keine Bestätigung erhalten haben, kündigen Sie bitte zur Sicherheit Ihren Altanbieter selber und informieren uns darüber.

Sollten Sie die Kündigungsfrist Ihres Altvertrages nicht kennen, so kündigt easybell den Vertrag für Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Falls Sie selbst kündigen, kann es zu Unterbrechungen kommen. Zudem übergibt Ihr Altanbieter die Rufnummer nur innerhalb einer bestimmten Antragsfrist nach dem die Nummer gekündigt wurde (anbieterabhängig zwischen 6 und 30 Wochen).

Das Portierungsformular

Für die Rufnummernmitnahme benötigen wir ein ausgefülltes Portierungsformular.

Im Falle eines Anbieterwechsels senden wir Ihnen das bereits ausgefüllte Formular automatisch nach der Bestellung zu.

Wenn Sie bereits selber gekündigt haben oder im Falle eines Umzugs, nutzen Sie am besten unsere Online-Maske in unserem Kundenportal. Diese steht Ihnen ab einem bestimmten Zeitpunkt des Bestellvorgangs im Kundenportal unter Telefonanlage/Einstellungen zur Verfügung:

  • Bei VoIP-Anschlüssen: Nachdem wir Ihnen eine Nummer mitgeteilt haben.
  • Bei Komplettanschlüssen: Nachdem Ihr Anschluss geschaltet wurde.

Was muss man beim Ausfüllen beachten?

Das Online-Maske hilft Ihnen dabei, Fehler zu vermeiden.Sie müssen lediglich Folgendes machen:

  • Überprüfen Sie die Adressangaben.
  • Wählen Sie Ihren bisherigen Anbieter aus dem Dropdown-Menü.
  • Geben Sie ein Wunschdatum an (optional).
  • Teilen Sie uns mit, ob Sie den Anschluss bereits gekündigt haben oder wir das für Sie übernehmen sollen.
  • Geben Sie die Rufnummer an, die wir portieren sollen.

Danach senden wir Ihnen das Portierungsformular zu und Sie müssen es nur noch unterschreiben.

Das ausgefüllte und unterschriebene Formular schicken Sie uns einfach per E-Mail, Fax oder Post zu.

Checkliste für Anschlussübernahmen

  1. Geben Sie während der Bestellung an, dass sie einen Anschlusswechsel durchführen wollen.
  2. Füllen Sie die Portierungs-Maske während der Bestellung sorgfältig aus.
  3. Nach der Bestellung bekommen Sie das Portierungsformular zugeschickt.
  4. Unterschreiben und senden Sie das Portierungsformular an easybell.
  5. easybell leitet das Portierungsformular an Ihren Altanbieter und teilt Ihnen nach dessen Bestätigung den Portierungstermin mit.
  6. Am Schaltungstag können Sie auf Ihrer Nummer wie gewohnt angerufen werden.

Checkliste für Neuanschlüsse und VoIP-Anschlüsse

  1. Geben Sie während der Bestellung an, dass Sie einen Neuanschluss bestellen wollen.
  2. Nachdem Ihr neuer Anschluss geschaltet (Neuanschluss) oder nachdem die initiale Rufnummer vergeben wurde (VoIP), können Sie im easybell Kundenportal eine Portierung veranlassen: Klicken Sie unter Telefonanlage/Einstellungen den Button „Rufnummermitnahme".
  3. Füllen Sie die Online-Maske sorgfältig aus, geben Sie ihre alte Adresse an und klicken Sie auf „Absenden".
  4. Wir senden Ihnen das ausgefüllte Portierungsformular per E-Mail zu. Bitte unterschreiben Sie es.
  5. Senden Sie das Portierungsformular per Fax, E-Mail oder Post an easybell. Die Kontaktdaten finden Sie auf dem Formular.
  6. easybell leitet das Portierungsformular an Ihren Altanbieter und teilt Ihnen nach dessen Bestätigung den Portierungstermin mit.
  7. Ab dem Portierungstag können Sie Ihre gewohnte Nummer über easybell nutzen.

Nachträgliche Rufnummernmitnahme

Eine Rufnummerportierung ist auch möglich, wenn Sie schon längere Zeit einen easybell Anschluss (Komplettanschluss oder VoIP) haben und nachträglich weitere Rufnummern portieren wollen. Das ist z.B. sinnvoll, wenn Sie mit Ihrem Partner zusammenziehen oder ein neuer Mitbewohner in Ihre Wohngemeinschaft einzieht. Sie können die Rufnummernmitnahme jederzeit in unserem Kundenportal beauftragen.

Portierung von Rufnummernblöcken

In unseren Business Tarifen können Sie Rufnummernblöcke nutzen. Nätürlich können Sie einen vorhandenen Rufnummernblock mit zu easybell nehmen.

Checkliste Portierung von Rufnummernblöcken

  • Eine Portierung von Blöcken ist nur in den Business Tarifen möglich
  • Unter Telefon-Funktionen/Einstellungen finden Sie den Button „Rufnummernmitnahme".
  • Bitte geben Sie dort die abgefragten Informationen ein.
  • Anschließend klicken Sie auf Auftrag senden.
  • Wir schicken Ihnen dann ein vorausgefülltes Formular per E-Mail zu.
  • Bitte senden Sie uns das unterschriebene Formular zurück