Zum Hauptinhalt springen
Hilfecenter

pascom (MobyDick) Telefonanlagen

Konfiguration von pascom (ehemals MobyDick) Telefonanlagen mit einem easybell SIP Trunk

Konfiguration von pascom (ehemals MobyDick) Telefonanlagen mit einem easybell SIP Trunk

Hersteller: pascom
Bezeichnung: pascom
Version: ab MobyDick 7.09.00/pascom 18
Webseite des Herstellers: www.pascom.net

(Bei neuerer Software können die Konfigurationsbildschirme von den hier abgebildeten Inhalten eventuell abweichen).

  • Hier finden Sie eine Anleitung für die Einrichtung vor Version 7.09

Weiterführende Informationen

Bitte beachten Sie auch unsere allgemeine Information zum Rufnummernformat bei eingehenden Anrufen.

 

Einrichtung

Öffnen Sie zuerst die pascom Weboberfläche in Ihrem Browser und geben Sie dann die IP der Telefonanlage in die Adressleiste ein.

Bei den Versionen die älter als pascom 18 sind, ist als Standardbenutzer "admin" einzugeben sowie das Passwort, welches Sie bei der Ersteinrichtung eingegeben haben. Mit pascom 18 müssen Sie außerdem einen Benutzer mit Administratorrechten hinzufügen.

Ämter anlegen (easybell.de als SIP-Provider einrichten)

Öffnen Sie nun in der oberen Menüleiste "Gateways" -> "Ämter". Klicken Sie auf "+Hinzufügen"

 

Wählen Sie aus der Liste der "Amtsvorlagen" den Provider easybell. Über die Filterfunktion können Sie die Amtsvorlagen-Auswahl einschränken.

 

Tragen Sie anschließend Ihren easybell-Benutzernamen und das SIP-Passwort in die entsprechenden Felder ein. Diese Informationen finden Sie in Ihrem easybell Kundenportal unter "Telefon-Funktionen" -> "Einstellungen".

Hinweis: Das Erstellen von easybell Cloud-Accounts ist nicht notwendig. Nationale Rufnummern in den Tarifen Business Voice sind grundsätzlich durchwahlfähig (DDI).

 

Hinweis: Mögliche Ports sind 5060 oder 5064. Wenn Sie Ihre Telefonanlage hinter einem Router betreiben, der über eine integrierte VoIP-Funktion verfügt (z.B. FRITZ!Box), nutzen Sie bitte den Port 5064. Dafür klicken Sie auf "Accounts" und anschließend doppelt in die Spalte "Port". Andernfalls lassen Sie "Port" bitte leer und klicken auf "Speichern".

 

 

Klicken Sie jetzt auf "Speichern" und anschließend auf den grünen Haken "Anwenden".

Sie können nun Benutzer und Telefone einrichten, wie Sie bei pascom in der Dokumentation und in den pascom Video Tutorials erläutert sind.

CLIP no screening

Um für ausgehende Telefonie die Durchwahlen der einzelnen Telefone mitzusenden, öffnen Sie bitte erneut die Einstellungen des easybell Trunk und nehmen hier die folgenden Einstellungen vor.

  1. Wechseln Sie in den Reiter „Accounts“.
  2. Im Feld „Rufnummernübermittlung“ wählen Sie bitte aus dem Drop Down die Option „PAI“.
  3. Speichern Sie die Einstellungen.

Weiter gehen Sie bitte in die Rufnummernverwaltung Ihres easybell Kundenportal. In der Rufnummernverwaltung klappen Sie bitte den gewünschten Trunk aus und öffnen die Einstellungen für die Rufnummernanzeige. Diese stellen Sie bitte auf „Geräteabhängig“ und wählen aus dem Feld „Manuelle Feldauswahl“ den „P-Asserted Identity“ Header aus. Anschließend lesen und bestätigen Sie bitte die rechtlichen Hinweise und speichern die Einstellungen mit „Übernehmen“.