Skip to main content

SIP Trunks in Telefonanlagen einrichten

OpenVox UC Series IPPBX Version 2.4.2

So konfigurieren Sie OpenVox UC Series IPPBX mit einem easybell SIP trunk

Hersteller: OpenVox 
Name:  UC300/500 
Firmware: Version 2.4.2 
Website

http://www.openvox.cn/

 

Diese Anleitung soll Ihnen helfen, die OpenVox UC Series IPPBX mit dem SIP Trunk von easybell reibungslos einzurichten.

Bitte beachten Sie auch unsere allgemeinen Hinweise zum Rufnummernformat für eingehende Anrufe (engl.).

 

Einrichten eines SIP Trunks

  1. Gehen Sie zu PBX Trunks.
  2. Wählen Sie SIP Trunk aus
  3. Klicken Sie auf  “Add”, um einen neuen SIP Trunk anzulegen.

 

Richten Sie folgende Parameter ein:

  • Trunk Mode: Client
  • Trunk Name*: Wählen Sie einen Namen, aber beachten Sie bitte, dass er sich von allen weiteren Trunknamen unterscheiden sollte.
  • Host*: sip.easybell.de (SIP registrar, von easybell vergeben)
  • Username: SIP-Username, von easybell vergeben
  • Secret: SIP-Passwort, von easybell vergeben

Der Register String wird automatisch generiert. Andere Parameter sind standardmäßig eingestellt.

Im folgenden Screenshot sehen Sie die eingetragenen Parameter:

 

Nachdem Sie diese Einstellungen vorgenommen haben, finden Sie die aktiven Registrierungen unter  Funktionen Telefonnummern verwalten unter Ihrem Kundenportal.

 

Nebenstellen anlegen

In den UC IPPBX sind 10 SIP Nebenstellen voreingerichtet. Sie können aber auch weitere hinzufügen oder Nebenstellen bearbeiten.

Klicken Sie dafür auf PBX > Extension > Extensions.

Wählen Sie nun eine SIP-Nebenstelle und klicken Sie auf Add, um eine neue Nebenstelle anzulegen.  Hier können Sie nun die Number, den Namen und das Passwort einrichten sowie Anrufbeantwortereinstellungen und weiteres.

Die einzutragenden Parameter lauten:

  • User Extension: Die zu wählende Nebenstellennummer, um diesen Benutzer zu erreichen.
  • Display name: Der Name der CallerID, um bei ausgehenden Anrufen den Namen des Nutzers anzeigen zu können.

Andere erweiterte Einstellungen werden ebenfalls nach eigenem Ermessen vorgenommen. Die Standardparameter sind bereits korrekt.

 

Eingehendes Routing einrichten

Das Standard-Routenziel ist eine Ringgruppe, die die 10 voreingestellten SIP-Erweiterungen enthält. Wenn Sie sie bearbeiten oder eine neue Route hinzufügen möchten, navigieren Sie zu PBX > Call control > inbounds Routen, und legen Sie dann fest, was mit Anrufen geschehen soll, die über eine beliebige Leitung in Ihr System eingehen, definieren Sie die erwartete DID&CID-Nummer und das eingehende Ziel etc.

 

 

Ausgehendes Routing einrichten

Navigieren Sie zu PBX > Call Control > Outbound Routes. Hier können Sie die Standard-Route bearbeiten. Vergewissern Sie sich, dass Sie den gerade erstellten SIP Trunk ausgewählt haben.

Die Outbound Routes sagen Ihrem System, welche Nummern Ihre Telefone anrufen dürfen und an welchen Trunk die Anrufe gesendet werden sollen.

 

OpenVox UC Series IPPBX Version 2.4.2

So konfigurieren Sie OpenVox UC Series IPPBX mit einem easybell SIP trunk

Hersteller: OpenVox 
Name:  UC300/500 
Firmware: Version 2.4.2 
Website

http://www.openvox.cn/

 

Diese Anleitung soll Ihnen helfen, die OpenVox UC Series IPPBX mit dem SIP Trunk von easybell reibungslos einzurichten.

Bitte beachten Sie auch unsere allgemeinen Hinweise zum Rufnummernformat für eingehende Anrufe (engl.).

 

Einrichten eines SIP Trunks

  1. Gehen Sie zu PBX Trunks.
  2. Wählen Sie SIP Trunk aus
  3. Klicken Sie auf  “Add”, um einen neuen SIP Trunk anzulegen.

 

Richten Sie folgende Parameter ein:

  • Trunk Mode: Client
  • Trunk Name*: Wählen Sie einen Namen, aber beachten Sie bitte, dass er sich von allen weiteren Trunknamen unterscheiden sollte.
  • Host*: sip.easybell.de (SIP registrar, von easybell vergeben)
  • Username: SIP-Username, von easybell vergeben
  • Secret: SIP-Passwort, von easybell vergeben

Der Register String wird automatisch generiert. Andere Parameter sind standardmäßig eingestellt.

Im folgenden Screenshot sehen Sie die eingetragenen Parameter:

 

Nachdem Sie diese Einstellungen vorgenommen haben, finden Sie die aktiven Registrierungen unter  Funktionen Telefonnummern verwalten unter Ihrem Kundenportal.

 

Nebenstellen anlegen

In den UC IPPBX sind 10 SIP Nebenstellen voreingerichtet. Sie können aber auch weitere hinzufügen oder Nebenstellen bearbeiten.

Klicken Sie dafür auf PBX > Extension > Extensions.

Wählen Sie nun eine SIP-Nebenstelle und klicken Sie auf Add, um eine neue Nebenstelle anzulegen.  Hier können Sie nun die Number, den Namen und das Passwort einrichten sowie Anrufbeantwortereinstellungen und weiteres.

Die einzutragenden Parameter lauten:

  • User Extension: Die zu wählende Nebenstellennummer, um diesen Benutzer zu erreichen.
  • Display name: Der Name der CallerID, um bei ausgehenden Anrufen den Namen des Nutzers anzeigen zu können.

Andere erweiterte Einstellungen werden ebenfalls nach eigenem Ermessen vorgenommen. Die Standardparameter sind bereits korrekt.

 

Eingehendes Routing einrichten

Das Standard-Routenziel ist eine Ringgruppe, die die 10 voreingestellten SIP-Erweiterungen enthält. Wenn Sie sie bearbeiten oder eine neue Route hinzufügen möchten, navigieren Sie zu PBX > Call control > inbounds Routen, und legen Sie dann fest, was mit Anrufen geschehen soll, die über eine beliebige Leitung in Ihr System eingehen, definieren Sie die erwartete DID&CID-Nummer und das eingehende Ziel etc.

 

 

Ausgehendes Routing einrichten

Navigieren Sie zu PBX > Call Control > Outbound Routes. Hier können Sie die Standard-Route bearbeiten. Vergewissern Sie sich, dass Sie den gerade erstellten SIP Trunk ausgewählt haben.

Die Outbound Routes sagen Ihrem System, welche Nummern Ihre Telefone anrufen dürfen und an welchen Trunk die Anrufe gesendet werden sollen.

 

OpenVox UC Series IPPBX Version 2.4.2

So konfigurieren Sie OpenVox UC Series IPPBX mit einem easybell SIP trunk

Hersteller: OpenVox 
Name:  UC300/500 
Firmware: Version 2.4.2 
Website

http://www.openvox.cn/

 

Diese Anleitung soll Ihnen helfen, die OpenVox UC Series IPPBX mit dem SIP Trunk von easybell reibungslos einzurichten.

Bitte beachten Sie auch unsere allgemeinen Hinweise zum Rufnummernformat für eingehende Anrufe (engl.).

 

Einrichten eines SIP Trunks

  1. Gehen Sie zu PBX Trunks.
  2. Wählen Sie SIP Trunk aus
  3. Klicken Sie auf  “Add”, um einen neuen SIP Trunk anzulegen.

 

Richten Sie folgende Parameter ein:

  • Trunk Mode: Client
  • Trunk Name*: Wählen Sie einen Namen, aber beachten Sie bitte, dass er sich von allen weiteren Trunknamen unterscheiden sollte.
  • Host*: sip.easybell.de (SIP registrar, von easybell vergeben)
  • Username: SIP-Username, von easybell vergeben
  • Secret: SIP-Passwort, von easybell vergeben

Der Register String wird automatisch generiert. Andere Parameter sind standardmäßig eingestellt.

Im folgenden Screenshot sehen Sie die eingetragenen Parameter:

 

Nachdem Sie diese Einstellungen vorgenommen haben, finden Sie die aktiven Registrierungen unter  Funktionen Telefonnummern verwalten unter Ihrem Kundenportal.

 

Nebenstellen anlegen

In den UC IPPBX sind 10 SIP Nebenstellen voreingerichtet. Sie können aber auch weitere hinzufügen oder Nebenstellen bearbeiten.

Klicken Sie dafür auf PBX > Extension > Extensions.

Wählen Sie nun eine SIP-Nebenstelle und klicken Sie auf Add, um eine neue Nebenstelle anzulegen.  Hier können Sie nun die Number, den Namen und das Passwort einrichten sowie Anrufbeantwortereinstellungen und weiteres.

Die einzutragenden Parameter lauten:

  • User Extension: Die zu wählende Nebenstellennummer, um diesen Benutzer zu erreichen.
  • Display name: Der Name der CallerID, um bei ausgehenden Anrufen den Namen des Nutzers anzeigen zu können.

Andere erweiterte Einstellungen werden ebenfalls nach eigenem Ermessen vorgenommen. Die Standardparameter sind bereits korrekt.

 

Eingehendes Routing einrichten

Das Standard-Routenziel ist eine Ringgruppe, die die 10 voreingestellten SIP-Erweiterungen enthält. Wenn Sie sie bearbeiten oder eine neue Route hinzufügen möchten, navigieren Sie zu PBX > Call control > inbounds Routen, und legen Sie dann fest, was mit Anrufen geschehen soll, die über eine beliebige Leitung in Ihr System eingehen, definieren Sie die erwartete DID&CID-Nummer und das eingehende Ziel etc.

 

 

Ausgehendes Routing einrichten

Navigieren Sie zu PBX > Call Control > Outbound Routes. Hier können Sie die Standard-Route bearbeiten. Vergewissern Sie sich, dass Sie den gerade erstellten SIP Trunk ausgewählt haben.

Die Outbound Routes sagen Ihrem System, welche Nummern Ihre Telefone anrufen dürfen und an welchen Trunk die Anrufe gesendet werden sollen.

 

OpenVox UC Series IPPBX Version 2.4.2

So konfigurieren Sie OpenVox UC Series IPPBX mit einem easybell SIP trunk

Hersteller: OpenVox 
Name:  UC300/500 
Firmware: Version 2.4.2 
Website

http://www.openvox.cn/

 

Diese Anleitung soll Ihnen helfen, die OpenVox UC Series IPPBX mit dem SIP Trunk von easybell reibungslos einzurichten.

Bitte beachten Sie auch unsere allgemeinen Hinweise zum Rufnummernformat für eingehende Anrufe (engl.).

 

Einrichten eines SIP Trunks

  1. Gehen Sie zu PBX Trunks.
  2. Wählen Sie SIP Trunk aus
  3. Klicken Sie auf  “Add”, um einen neuen SIP Trunk anzulegen.

 

Richten Sie folgende Parameter ein:

  • Trunk Mode: Client
  • Trunk Name*: Wählen Sie einen Namen, aber beachten Sie bitte, dass er sich von allen weiteren Trunknamen unterscheiden sollte.
  • Host*: sip.easybell.de (SIP registrar, von easybell vergeben)
  • Username: SIP-Username, von easybell vergeben
  • Secret: SIP-Passwort, von easybell vergeben

Der Register String wird automatisch generiert. Andere Parameter sind standardmäßig eingestellt.

Im folgenden Screenshot sehen Sie die eingetragenen Parameter:

 

Nachdem Sie diese Einstellungen vorgenommen haben, finden Sie die aktiven Registrierungen unter  Funktionen Telefonnummern verwalten unter Ihrem Kundenportal.

 

Nebenstellen anlegen

In den UC IPPBX sind 10 SIP Nebenstellen voreingerichtet. Sie können aber auch weitere hinzufügen oder Nebenstellen bearbeiten.

Klicken Sie dafür auf PBX > Extension > Extensions.

Wählen Sie nun eine SIP-Nebenstelle und klicken Sie auf Add, um eine neue Nebenstelle anzulegen.  Hier können Sie nun die Number, den Namen und das Passwort einrichten sowie Anrufbeantwortereinstellungen und weiteres.

Die einzutragenden Parameter lauten:

  • User Extension: Die zu wählende Nebenstellennummer, um diesen Benutzer zu erreichen.
  • Display name: Der Name der CallerID, um bei ausgehenden Anrufen den Namen des Nutzers anzeigen zu können.

Andere erweiterte Einstellungen werden ebenfalls nach eigenem Ermessen vorgenommen. Die Standardparameter sind bereits korrekt.

 

Eingehendes Routing einrichten

Das Standard-Routenziel ist eine Ringgruppe, die die 10 voreingestellten SIP-Erweiterungen enthält. Wenn Sie sie bearbeiten oder eine neue Route hinzufügen möchten, navigieren Sie zu PBX > Call control > inbounds Routen, und legen Sie dann fest, was mit Anrufen geschehen soll, die über eine beliebige Leitung in Ihr System eingehen, definieren Sie die erwartete DID&CID-Nummer und das eingehende Ziel etc.

 

 

Ausgehendes Routing einrichten

Navigieren Sie zu PBX > Call Control > Outbound Routes. Hier können Sie die Standard-Route bearbeiten. Vergewissern Sie sich, dass Sie den gerade erstellten SIP Trunk ausgewählt haben.

Die Outbound Routes sagen Ihrem System, welche Nummern Ihre Telefone anrufen dürfen und an welchen Trunk die Anrufe gesendet werden sollen.