Zum Hauptinhalt springen

Yeastar Cloud PBX

Diese Anleitung beschreibt die Einrichtung der Cloud PBX des Herstellers Yeastar mit den easybell SIP-Trunk-Telefonanschlüssen.

Hersteller: Yeastar
Produkt: Cloud PBX
Firmware: 81.5.0.7
Website:yeastar.com (deutsch)

Bitte beachten Sie auch unsere allgemeine Information zum Rufnummernformat bei eingehenden Anrufen.

SIP Trunk einrichten

Fügen Sie das VoIP-Provider-Konto in die Cloud PBX.
Nachdem Sie das Konto erhalten haben, müssen Sie es in der Yeastar Cloud PBX konfigurieren.

1. Gehen Sie in die „Einstellungen“ ( „Settings“), dann auf „PBX“ > „Trunks“ und klicken Sie dort auf „Hinzufügen“ („Add“).

2. Im Fenster, das sich nun öffnet, tragen Sie die Daten für den SIP-Account ein:

  • Name: Vergeben Sie einen Trunk-Namen.
  • Protocol: SIP
  • Trunk Type: Register Trunk
  • Transport: UDP
  • Hostname/IP: sip.easybell.de
  • Domain: sip.easybell.de
  • Username: Ihr easybell-Benutzername
  • Authorization Name: Anmeldename, der gleiche wie Ihr easybell-Benutzername
  • From User: gleicher, wie der Benutzername
  • Password: Ihr easybell-Passwort
  • DID Number: Ihre easybell DDI-Nummer, also Ihre easybell Durchwahl.

3. Klicken Sie anschließend auf „Speichern“ („Save“) und „Anwenden“ („Apply“).

4. Schauen Sie nun in den „PBX Monitor“, ob sich der Trunk erfolgreich verbinden konnte.

Routing festlegen

Damit Anrufe an ihr jeweiliges Ziel gelangen, müssen Sie sowohl eingehende als auch ausgehende Routen definieren.

Das System vergleicht die Nummer mit dem Muster, das Sie in Ihren Routen definieren. Entspricht die Rufnummer dem Muster der ersten Route, wird die entsprechende Leitung genutzt. Wenn dies nicht der Fall ist, werden schrittweise die Muster weiterer Routen geprüft. Sie können diese Reihenfolge über die Schaltfläche „Priorität“ ("Priority") beeinflussen.

Ausgehende Routen definieren

Um ausgehende Anrufe über den neu angelegten SIP Trunk zu führen, müssen Sie eine ausgehende Route für den Trunk konfigurieren.

1. Gehen Sie in die „Einstellungen“ („Settings“), dann auf „PBX“ > „Call Control“ > „Outbound Routes“ („Ausgehende Anrufe“). Dort klicken Sie bitte auf „Hinzufügen“ („Add“).

2. Konfigurieren Sie das ausgehende Routing wie folgt:

  • Name: Vergeben Sie einen Namen für das ausgehende Routing.
  • Patterns: 8.
  • Strip: 1
    Wählen Sie den easybell SIP Trunk aus.
    Member Extensions: Wählen Sie die Nebenstellen aus, die Anrufe über die ausgehende Route tätigen dürfen.
  • Member Trunks:

3. Klicken Sie anschließend auf „Speichern“ ( „Save“) und „Änderung übernehmen“ („Apply Change“).

Jetzt können Sie über den easybell SIP Trunk ausgehende Anrufe tätigen. Wie bei den oben konfigurierten Wählmustern benötigen Sie die Ziffer 8 vor der Zielnummer. Um beispielsweise die Nummer 3101234567 anzurufen, müssen Sie 83101234567 auf Ihrem Telefon wählen.

Eingehende Routen definieren

Geben Sie an, wie Anrufe aus dem easybell SIP Trunk weitergeleitet werden sollen. Sie müssen eine Eingangsroute für den SIP Trunk konfigurieren. Befolgen Sie dafür bitte die folgenden Schritte:

1. Gehen Sie in die „Einstellungen“ („Settings“), dann auf „PBX“ > „Call Control“ > „Inbound Routes“ („Eingehendes Routing“) und klicken Sie auf „Hinzufügen“ („Add“).

2. Konfigurieren Sie das eingehende Routing wie folgt:

  • Name: Geben Sie die Eingangsroute an
  • Member Trunks: Wählen Sie den easybell SIP Trunk aus.
  • Destination: Wählen Sie das Ziel, an das die eingehenden Anrufe weitergeleitet werden sollen.

3. Klicken Sie anschließend auf „Speichern“ („Save“) und „Anwenden“ („Apply“).

Wenn Sie im SIP Trunk Modus anrufen, wird der Anruf an das auf der Eingangsroute konfigurierte Ziel weitergeleitet.

CLIP no screening einrichten

Um eine Übertragung Rufnummer, welche von der Trunk-Hauptnummer abweicht, zu ermöglichen sollten im easybell Kundenportal folgende Einstellungen vorgenommen werden.

  1. Gehen Sie im Kundenportal unter „Rufnummern verwalten“ auf die Einstellungen des Trunks.
  2. Öffnen Sie den Punkt „Rufnummernanzeige (CLIP)“.
  3. Aktivieren Sie bitte die „geräteabhängige Rufnummernanzeige (CLIP no screening)“. Stellen Sie bitte sicher, dass unter „Rufnummernübertragung im Feld“ die Option „From-Display“ ausgewählt ist.
  4. Anschließend lesen und akzeptieren Sie bitte die Hinweise und speichern die Konfiguration mit „Übernehmen“.

Ältere Modelle

Folgende Anleitungen beziehen sich auf Modelle, die vom Hersteller nicht mehr unterstützt werden
und den Status End-of-Life (EoL) oder End-of-Service (EoS) haben.

Wir raten dringend dazu, immer eine vollständig unterstütze Lösung zu betreiben, halten hier aber
auch Anleitungen für ältere Modelle nach.

Yeastar Cloud PBX

Diese Anleitung beschreibt die Einrichtung der Cloud PBX des Herstellers Yeastar mit den easybell SIP-Trunk-Telefonanschlüssen.

Hersteller: Yeastar
Produkt: Cloud PBX
Firmware: 81.5.0.7
Website:yeastar.com (deutsch)

Bitte beachten Sie auch unsere allgemeine Information zum Rufnummernformat bei eingehenden Anrufen.

SIP Trunk einrichten

Fügen Sie das VoIP-Provider-Konto in die Cloud PBX.
Nachdem Sie das Konto erhalten haben, müssen Sie es in der Yeastar Cloud PBX konfigurieren.

1. Gehen Sie in die „Einstellungen“ ( „Settings“), dann auf „PBX“ > „Trunks“ und klicken Sie dort auf „Hinzufügen“ („Add“).

2. Im Fenster, das sich nun öffnet, tragen Sie die Daten für den SIP-Account ein:

  • Name: Vergeben Sie einen Trunk-Namen.
  • Protocol: SIP
  • Trunk Type: Register Trunk
  • Transport: UDP
  • Hostname/IP: sip.easybell.de
  • Domain: sip.easybell.de
  • Username: Ihr easybell-Benutzername
  • Authorization Name: Anmeldename, der gleiche wie Ihr easybell-Benutzername
  • From User: gleicher, wie der Benutzername
  • Password: Ihr easybell-Passwort
  • DID Number: Ihre easybell DDI-Nummer, also Ihre easybell Durchwahl.

3. Klicken Sie anschließend auf „Speichern“ („Save“) und „Anwenden“ („Apply“).

4. Schauen Sie nun in den „PBX Monitor“, ob sich der Trunk erfolgreich verbinden konnte.

Routing festlegen

Damit Anrufe an ihr jeweiliges Ziel gelangen, müssen Sie sowohl eingehende als auch ausgehende Routen definieren.

Das System vergleicht die Nummer mit dem Muster, das Sie in Ihren Routen definieren. Entspricht die Rufnummer dem Muster der ersten Route, wird die entsprechende Leitung genutzt. Wenn dies nicht der Fall ist, werden schrittweise die Muster weiterer Routen geprüft. Sie können diese Reihenfolge über die Schaltfläche „Priorität“ ("Priority") beeinflussen.

Ausgehende Routen definieren

Um ausgehende Anrufe über den neu angelegten SIP Trunk zu führen, müssen Sie eine ausgehende Route für den Trunk konfigurieren.

1. Gehen Sie in die „Einstellungen“ („Settings“), dann auf „PBX“ > „Call Control“ > „Outbound Routes“ („Ausgehende Anrufe“). Dort klicken Sie bitte auf „Hinzufügen“ („Add“).

2. Konfigurieren Sie das ausgehende Routing wie folgt:

  • Name: Vergeben Sie einen Namen für das ausgehende Routing.
  • Patterns: 8.
  • Strip: 1
    Wählen Sie den easybell SIP Trunk aus.
    Member Extensions: Wählen Sie die Nebenstellen aus, die Anrufe über die ausgehende Route tätigen dürfen.
  • Member Trunks:

3. Klicken Sie anschließend auf „Speichern“ ( „Save“) und „Änderung übernehmen“ („Apply Change“).

Jetzt können Sie über den easybell SIP Trunk ausgehende Anrufe tätigen. Wie bei den oben konfigurierten Wählmustern benötigen Sie die Ziffer 8 vor der Zielnummer. Um beispielsweise die Nummer 3101234567 anzurufen, müssen Sie 83101234567 auf Ihrem Telefon wählen.

Eingehende Routen definieren

Geben Sie an, wie Anrufe aus dem easybell SIP Trunk weitergeleitet werden sollen. Sie müssen eine Eingangsroute für den SIP Trunk konfigurieren. Befolgen Sie dafür bitte die folgenden Schritte:

1. Gehen Sie in die „Einstellungen“ („Settings“), dann auf „PBX“ > „Call Control“ > „Inbound Routes“ („Eingehendes Routing“) und klicken Sie auf „Hinzufügen“ („Add“).

2. Konfigurieren Sie das eingehende Routing wie folgt:

  • Name: Geben Sie die Eingangsroute an
  • Member Trunks: Wählen Sie den easybell SIP Trunk aus.
  • Destination: Wählen Sie das Ziel, an das die eingehenden Anrufe weitergeleitet werden sollen.

3. Klicken Sie anschließend auf „Speichern“ („Save“) und „Anwenden“ („Apply“).

Wenn Sie im SIP Trunk Modus anrufen, wird der Anruf an das auf der Eingangsroute konfigurierte Ziel weitergeleitet.

CLIP no screening einrichten

Um eine Übertragung Rufnummer, welche von der Trunk-Hauptnummer abweicht, zu ermöglichen sollten im easybell Kundenportal folgende Einstellungen vorgenommen werden.

  1. Gehen Sie im Kundenportal unter „Rufnummern verwalten“ auf die Einstellungen des Trunks.
  2. Öffnen Sie den Punkt „Rufnummernanzeige (CLIP)“.
  3. Aktivieren Sie bitte die „geräteabhängige Rufnummernanzeige (CLIP no screening)“. Stellen Sie bitte sicher, dass unter „Rufnummernübertragung im Feld“ die Option „From-Display“ ausgewählt ist.
  4. Anschließend lesen und akzeptieren Sie bitte die Hinweise und speichern die Konfiguration mit „Übernehmen“.