Zum Hauptinhalt springen
Hilfecenter

UCware IP-Telefonanlage

Konfiguration der UCware IP PBX ab Version 4.2 mit einem easybell SIP-Trunk

Hersteller: UCware
Bezeichung: UCware
Version: ab 4.2
Website:https://www.ucware.com

 

Bitte beachten Sie auch unsere allgemeine Information zum Rufnummernformat bei eingehenden Anrufen.

 

Für die Registrierung eines easybell SIP Trunks in einer UCware IP-Telefonanlage, ist in der UCware Weboberfläche der Menüpunkt "Routen" aufzurufen. Dort ist für easybell zunächst eine neue SIP Gateway-Gruppe mit den folgenden Einstellungen anzulegen.

 

Für CLIP-no-screening muss die Rufnummernübertragung über P-Asserted-Identity erfolgen (PAI). Wählen Sie in den hierüber abgebildeten Routen-Einstellungen unter "Update Remote-Party-ID" P-Asserted-Identity aus. Im easybell Kundenportal gehen Sie bitte in die Rufnummernverwaltung und konfigurieren für die gewünschten Nummer die Rufnummernübertragung wie folgt.

Bitte stellen Sie die Rufnummernübertragung auf „Geräteabhängig“. Nun können Sie entweder im Auswahlmenü „Manuelle Feldauswahl“ den P-Asserted-Identity Header auswählen oder aber Sie nutzen die „Standardeinstellung für“ UC-Ware. Anschließend lesen und bestätigen Sie bitte die Hinweise und speichern die Einstellungen mit „Übernehmen“.

 

Klicken Sie auf Speichern um Ihre Einstellungen zu übernehmen. Anschließend sind für die neu angelegte easybell Gateway-Gruppe die folgenden Einstellungen für ausgehende und eingehende Anruferkennungen vorzunehmen.

 

 

Bestätigen Sie Ihre Eingaben wieder mit einem Klick auf Speichern.