Zum Hauptinhalt springen

Ich möchte aus meiner WG ausziehen und meine Rufnummern mitnehmen. Geht das?

Wenn Sie aus einer Wohngemeinschaft ausziehen und Ihre Festnetznummern mitnehmen möchten, ist das durchaus möglich. Falls Sie nicht Inhaber des Anschlusses sind, müssen Sie die
Abtretungserklärung herunterladen und gemeinsam mit dem Anschlussinhaber ausfüllen.

Wichtig ist dabei, dass sie „Abtretungserklärung für einzelne Rufnummern“ ankreuzen und nicht die Hauptrufnummer des Anschlusses angeben, da dies zur Kündigung des Anschlusses führen würde.

Sowohl Sie als auch der bisherige Inhaber der Nummer müssen das Formular unterschreiben. Schicken Sie uns das ausgefüllte Formular dann per Post oder Fax (+49 030 80 95 1009*) zu. Anschließend können Sie eine Portierung der Rufnummern zu easybell beauftragen. Wie das funktioniert, erfahren Sie hier. Beachten Sie, dass wir aus Prozessgründen während der Portierung auch den Namen des bisherigen Inhabers der Rufnummern verwenden. Seien Sie also nicht irritiert, falls sie in diesem Zeitraum einmal unter diesem Namen angeschrieben werden.

*) kostenlos aus dem easybell Netz

Verwandte Artikel

Hie erfahren Sie, ob Sie ihre Rufnummern oder den gesamten Anschluss nach einer Trennung von ihrem Partner behalten oder sogar den ganzen Anschluss übernehmen.
Weiterlesen

Wir erklären Ihnen, wie Sie einen kompletten Anschluss oder einzelne Rufnummern aus einem bestehenden Vertrag übernehmen können, wenn Sie nicht der Vertragsinhaber sind.
Weiterlesen