Zum Hauptinhalt springen

Grandstream HT801

In dieser Anleitung zeigen wir, wie Sie ein Grandstream HT801 an einem easybell SIP Trunk oder mit einem Endgerät der Cloud Telefonanlage registrieren. Mithilfe dieses ATA kann ein analoges Endgerät wie z.B. ein Fax, ein Telefon oder sogar ein Türöffner an den SIP Trunk angebunden werden.

Hersteller: Grandstream
Bezeichnung: HT801
Firmware: 1.0.33.4
Website des Herstellers:www.grandstream.com

1. Gerät in Betrieb nehmen

Schließen Sie das Gerät über den Netzwerkport an und versorgen Sie es mit Strom.

Die werkseitige Einstellung sorgt dafür, dass die IP-Adresse automatisch über DHCP bezogen wird.

Da wir zur Einrichtung Zugriff auf die Web-Oberfläche benötigen, ermitteln Sie bitte zunächst diese IP-Adresse in Ihrem Router.

Alternativ können Sie dies mit einem analogen Telefon tun. Schließend Sie das Telefon an den ATA an und nehmen den Hörer ab. Wählen Sie dann dreimal die Stern-Taste. Sobald Sie nach einer Menü-Option gefragt werden, drücken Sie bitte die Ziffer 2, um die IP-Adresse angesagt zu bekommen.

2. Web-Oberfläche aufrufen

Greifen Sie über Ihren Browser auf den HT801 zu, indem Sie die IP-Adresse des Geräts eingeben.

Melden Sie sich auf der Startseite bitte als Administrator an. Die Zugangsdaten lauten:

Username: admin
assword: admin

3. Zeitzone einrichten

Die Einstellungen für die Zeitzone finden Sie unter „Basic Settings“. Passen Sie dort bitte den Eintrag „Time Zone“ an.

Damit die Änderungen wirksam werden, starten Sie das Gerät bitte mit einem Klick auf „Reboot“ neu.

4. Advanced Settings

Rufen Sie nun bitte die „Advanced Settings“ auf und tragen Sie dort unter „Call Progress Tones“ die Werte aus der folgenden Tabelle ein.

Nachdem Sie die Änderungen vorgenommen haben, scrollen Sie bitte zum Ende der Seite und klicken Sie auf „Apply“.

System Ring Cadence:    c=2000/4000;
Dial Tone:    f1=425;
Ringback Tone:    f1=425,f2=425,c=1000/4000;
Busy Tone:    f1=425,f2=425,c=480/480;
Reorder Tone:    f1=425,f2=425,c=240/240;
Confirmation Tone:    f1=350@-11,f2=440@-11,c=100/100-100/100-100/100;
Call Waiting Tone:    f1=425,f2=425,c=20/20-20/500;
Prompt Tone:    f1=350@-17,f2=440@-17,c=0/0;

5. FXS Port

Gehen Sie als nächstes bitte zu den Einstellungen für den „FXS Port“. Hier müssen die SIP-Zugangsdaten hinterlegt, sowie der Wählplan und die Codecs angepasst werden.

Sie müssen lediglich die Einstellungen vornehmen, die wir hier auflisten. Die anderen Werte können unverändert bleiben.

SIP-Zugangsdaten

Tragen Sie Ihre SIP-Zugangsdaten in die entsprechenden Felder ein:

Primary SIP Server: Ihr SIP-Registrar
SIP User ID / Authenticate ID: Ihr SIP-Benutzername
Password: Ihr SIP-Passwort

Wo finde ich die SIP-Zugangsdaten?
  Rufnummer / virtuelle Durchwahl Cloud Telefonanlage
SIP-Benutzername & -Passwort Unter „Telefonfunktionen“→„Rufnummern verwalten“, dann Detailansicht der Rufnummer ausklappen. Unter „Telefonfunktionen“→„Cloud Telefonanlage“→„Endgeräte“. In den Einstellungen des jeweiligen Endgeräts unter „Endgerät konfigurieren“.
Registrar sip.easybell.de pbx.easybell.de

Wählplan

Der Punkt „Dial Plan“ muss auf folgenden Wert angepasst werden:

Dial Plan: { x+ | *x+ | *xx*x+ | **xxx | *xx+#x+ }

Codecs / T.38

Preferred Vocoder: choice 1: G722, choice 2: PCMA, choice 3: PCMU
Fax Mode: T.38
Re-INVITE After Fax Tone Detected: Enabled
SLIC Setting: GERMANY
Caller ID Scheme: ETSI-FSK prior to ringing with DTAS