Skip to main content

Zuletzt geändert am:
26. Februar 2020

Autor:
Raiko Schulz

Wie lassen sich SIP-Traces erstellen und auswerten?

Nachdem wir Ihnen im letzten Webinar eine Einführung in den VoIP-Support, häufige Fehlerbilder und entsprechende Schritte gezeigt haben, knüpfen wir an die Thematik an. In diesem Webinar zeigen wir Ihnen, wie Sie mit TCP-DUMP, sowie für 3CX Telefonanlagen und AVM FRITZ!Box SIP-Traces erstellen können.

Des Weiteren stellen wir Ihnen Wireshark als Werkzeug zur Auswertung dieser SIP-Traces und zur grundlegenden SIP-Fehleranalyse vor. Damit können Sie dem VoIP-Support hilfreiche Informationen beim Erkennen und Beheben potentieller Fehlerfälle liefern, so dass Ihnen möglichst schnell geholfen werden kann.

Kontaktieren Sie uns bei Fragen und Anregungen gerne unter webinare@easybell.de.

Fragen und Antworten

Während und nach dem Webinar erreichen uns immer einige Fragen, worauf wir im Folgenden eingehen. Sollten Sie darüber hinaus noch weitere Fragen haben, wenden Sie sich gern an uns unter webinare@easybell.de oder support@easybell.de.

 

Wofür steht PCAP?

Bei PCAP handelt es sich um eine freie Programmierschnittstelle (API), die dazu dient, Netzwerkverkehr mitzuschneiden und Mitschnitte als sogenannte PCAP-Traces im gleichnamigen Dateiformat zu speichern. PCAP leitet sich vom englischen Begriff "packet capture" ab.