Skip to main content
Hilfecenter

Anrufe mit dem Snom D785 vermitteln

Im folgenden Artikel listen wir Ihnen die korrekten Bedienungen für Transfers auf. Dabei gehen wir auf die drei häufigsten Varianten einer Anrufübergabe ein. Cold Transfer, Blind Transfer und Attended Transfer. Zu beachten ist, dass alle drei Vermittlungsmethoden sowohl an interne, als auch an externe Rufnummern umgesetzt werden können.

Warm Transfer (Attended Transfer, Transfer mit Rücksprache)

Szenario

Ein Anruf geht auf eine interne Nebenstelle (B) ein, welche den Anrufer (A) zu einer anderen internen Nebenstelle (C) transferrieren möchte. Dabei möchte B den Anrufer bei C persönlich ankündigen.

Ablauf

Mit BLF:

  • A ruft an, B nimmt das Gespräch an.
  • B drückt auf dem Snom die BLF-Taste des Teilnehmers. Dadurch wird A auf „Hold“ gesetzt und die Verbindung zwischen B und C wird aufgebaut.
  • Nach Rücksprache zwischen B und C drückt B die Taste „Transfer“ und anschließend „Leitung 1“.
    • Das Gespräch wird übergeben.
    • C telefoniert mit A.
    • Bei B ist das Gespräch beendet.
    • Auf dem Display von C wird die interne Nebenstelle von B angezeigt (übergebende Stelle).

Mit Direkteingabe des Weiterleitungsziel:

  • A ruft an, B nimmt das Gespräch an.
  • B drückt auf dem Snom auf die Taste „Hold“. Dadurch wird A auf „Hold“ gesetzt.
  • Nun gibt ruft B den Teilnehmer C an, welchem das Gespräch übergeben werden soll.
  • Nach Rücksprache zwischen B und C drückt B die Taste „Transfer“ und anschließend „Leitung 1“.
    • Das Gespräch wird übergeben.
    • C telefoniert mit A.
    • Bei B ist das Gespräch beendet.
    • Auf dem Display von C wird die interne Nebenstelle von B angezeigt (übergebende Stelle).

Blind Transfer (Transfer ohne Rücksprache)

Szenario

Ein Anruf geht auf eine interne Nebenstelle (B) ein, welche den Anrufer (A) zu einer anderen internen Nebenstelle (C) transferrieren möchte. Im Vorfeld findet hier keine Absprache zwischen B und C statt.

Ablauf

Mit BLF:

  • A ruft an, B nimmt das Gespräch an.
  • B drückt auf seinem Telefon die Taste „Transfer“ und dann direkt die BLF von C.
    • Bei B ist das Gespräch beendet.
    • A wird nun als eingehender Anruf bei C signalisiert.

Mit Direkteingabe des Weiterleitungsziel:

  • A ruft an, B nimmt das Gespräch an.
  • B drückt die Taste „Transfer“ und wählt dann die Kurzwahl von C.
  • Die Rufnummerneingabe wird mit der „Haken“-Taste bestätigt.
    • Bei B ist das Gespräch beendet.
    • A wird nun als eingehender Anruf bei C signalisiert.

Cold Transfer (direktes Weiterreichen, Transfer des Gespräches, ohne es überhaupt angenommen zu haben)

Szenario

Ein Anruf geht auf eine interne Nebenstelle (B) ein, welche den Anrufer (A) zu einer anderen internen Nebenstelle (C) transferrieren möchte, ohne überhaupt den Anruf entgegen zu nehmen.

Ablauf

Mit BLF:

  • A ruft an, B nimmt das Gespräch nicht an.
  • B drückt die Taste „Transfer“ und dann direkt die BLF von C.
    • Bei B ist das Gespräch beendet.
    • A wird nun als eingehender Anruf bei C signalisiert.

Mit Direkteingabe des Weiterleitungsziel:

  • A ruft an, B nimmt das nicht Gespräch an.
  • B drückt die Taste „Transfer“ und wählt dann die Kurzwahl von C.
  • Die Rufnummerneingabe wird mit der „Haken“-Taste bestätigt.
    • Bei B ist das Gespräch beendet.
    • A wird nun als eingehender Anruf bei C signalisiert.