Skip to main content
Hilfecenter

Unterstützt easybell bei VoIP die Datenverschlüsselung SRTP?

Der folgende Artikel zeigt, inwieweit Sie SRTP mit Ihrem easybell-Anschluss nutzen können.

RTP steht für Real-Time Transport Protocol. Bei der VoIP-Telefonie werden darüber bspw. die Audiosignale, also das gesprochene Wort, übertragen. Darauf aufbauend werden beim Secure Real-Time Transport Protocol (SRTP) diese Datenströme zusätzlich verschlüsselt.

easybell unterstützt SRTP nach RFC 3711.

Sie können die RTP-Kommunikation auf der Strecke zwischen Ihrem Endgerät und unseren Servern mittels SRTP übertragen. Das bedeutet für Sie, dass Ihre Gespräche mit anderen easybell-Kunden verschlüsselt sind – immer vorausgesetzt, dass alle beteiligten Endgeräte korrekt konfiguriert sind.

Wenn Sie unsere Cloud Telefonanlage nutzen, können Sie Endgeräte von Snom, Htek und Yealink sogar über ACS automatisch für verschlüsselte Telefonie konfigurieren lassen. Die notwendigen Einstellungen für eine manuelle Einrichtung können Sie aber auch unseren VoIP-Experteneinstellungen entnehmen.

Gespräche, die über unsere Netzgrenze hinaus geführt werden, werden jedoch nur unverschlüsselt vom jeweils anderen Netzbetreiber akzeptiert. Aus technischen Gründen sind auch Gespräche über die VoIP-to-go App derzeit noch unverschlüsselt.

Weitere Details können Sie auch unserem Artikel Damit kein Dritter mithört: IP-Telefonie verschlüsseln - aber richtig! entnehmen.