Zum Hauptinhalt springen

Hilfecenter

Wie funktioniert die automatische Fallback-Lösung?

Hier erfahren Sie, wie Sie das Backup Routing als Fallback-Lösung für Ihre Rufnummern und SIP Trunks einrichten, um auch dann erreichbar zu sein, wenn es zu Problemen mit der Internetverbindung kommen sollte.

Diese Anleitung bezieht sich auf Rufnummern und SIP Trunks. Eine Anleitung zur Einrichtung des Fallback-Routings in der Cloud Telefonanlage finden Sie hier.

Kurz erklärt: Das Backup Routing ist eine Fallback-Lösung, also eine Art Sicherheitsnetz. Sollte die Internetverbindung zu Ihrem Büro einmal ausfallen, sind Sie trotzdem unter Ihrer gewohnten Nummer erreichbar. Wenn keines Ihrer VoIP-Geräte mehr eine Verbindung zu unserer Infrastruktur aufbaut bzw. offline ist, dann werden eingehende Telefonate automatisch an eine Nummer Ihrer Wahl weitergeleitet. Idealerweise sollte diese Rufnummer eine separate Verbindung haben (bspw. Mobilfunknummern oder ein VoIP-Anschluss mit gesonderter Internetverbindung). Ansonsten kann es passieren, dass bei einem Ausfall der Internetverbindung auch das Fallback-Ziel nicht erreichbar ist.

So richten Sie das Backup Routing ein:

  1. Melden Sie sich bitte in Ihrem Kundenportal an.
  2. Öffenen Sie dort die Rufnummernverwaltung und klappen Sie die Einstellungen der Rufnummern aus, für die Sie das Backup Routing einrichten wollen.
  3. Klicken Sie dort beim Punkt "Rufweiterleitung/Parallelruf" auf das Zahnradsymbol am rechten Rand.
  4. In diesem Menü können Sie sämtliche Weiterleitungen für jeden Telefonstatus festlegen. Um das Backup Routing einzurichten wählen Sie bitte den Status "Offline" und dort den Punkt "Rufweiterleitung/Backup Routing" und hinterlegen die gewünschte Rufnummer, an die die Anrufe bei einem Ausfall weitergeleitet werden sollen.
  5. Vergessen Sie bitte nicht, diese Einstellungen anschließend zu übernehmen.