Zum Hauptinhalt springen
Hilfecenter

Wieso kommt ein Techniker der Deutschen Telekom zu mir?

Wir erklären, was es bei einem DSL-Anschluss mit der "Letzten Meile" auf sich hat und weshalb diese im Verantwortungsbereich der Deutschen Telekom liegt.

Im Falle eines DSL-Neuanschlusses kommt ein Techniker der Deutschen Telekom zu Ihnen, da die sogenannte „letzte Meile“ Ihrer Telefonleitung der Deutschen Telekom gehört. Sie können den Technikertermin eventuell vermeiden, indem Sie während der Bestellung Namen und ehemalige Telefonnummer des vorherigen Anschlussinhabers angeben. Im Falle einer Anschlussübernahme ist ein extra Termin meistens nicht nötig.

Der Techniker wird Ihre Telefonleitung an einen Port des DSLAM (DSL-Verteilerstation) anschließen, der sich in der Nähe Ihres Wohnortes befindet. Dazu wird er auch in Ihr Haus kommen und die Leitung durchmessen. Falls notwendig wird er die Verkabelung im Hauptverteiler des Hauses und in Ihrer Dose überprüfen. Sollte bei Ihnen keine Telefondose vorhanden sein, wird er eine Dose einsetzen, falls bereits eine Telefonleitung in Ihrer Wohnung liegt.

Bitte beachten Sie aber, dass der Techniker nicht für die Verkabelung zwischen dem Hausverteiler und dem gewünschten Standort der Telefondose (in der Regel Ihre Wohnung) verantwortlich ist. Diese Endleitung liegt im Verantwortungsbereich des Hauseigentümers.

In den Termininformationen zu Ihrer Schaltung werden wir Ihnen mitteilen, ob bei Ihnen ein Technikertermin notwendig ist.