Skip to main content

Einem Benutzerkonto in Microsoft Teams manuell eine Rufnummer zuordnen

Bei komplexeren Installationen von Microsoft Teams, oder wenn es zu Problemen bei der automatisierten Einrichtung des Teams Connectors kommt, können Sie die Rufnummern auch manuell über die PowerShell-Kommandozeile zuordnen.

Dabei muss mit zwei Befehlen jeweils eine Rufnummer und eine Voice Route für die ausgehende Telefonie zugewiesen werden.

In der Regel können Sie sich diesen Aufwand aber sparen und den bequemen Teams-Connector-Einrichtungsassistenten nutzen, um Ihren SIP-Trunk mit Microsoft Teams zu verbinden.

1. VoIP-Routingrichtlinie des SIP Trunks ermitteln

Finden Sie die VoIP-Routingrichtlinie („Voice Routing Policy“) für den vom Teams Connector verbundenen SIP-Trunk heraus.

  1. Loggen Sie sich als Administrator in das Microsoft Teams Admin-Center ein.
  2. Navigieren Sie im linken Seitenmenü zu folgendem Punkt: VoIP → VoIP-Routingrichtlinie 
  3. Notieren Sie sich die Routingrichtlinie für den verbundenen Trunk. Jede Richtlinie startet mit dem Benutzernamen Ihres Trunks. (Falls Sie eine ältere Konfiguration nutzen, hat die Richtlinie den Namen „All“)

2. PowerShell-Verbindung zu Microsoft Teams

Sofern Sie es nicht bereits getan haben, müssen Sie zunächst die Microsoft PowerShell für eine Verbindung zu Microsoft Teams einrichten.

Geben Sie dann bitte folgenden Befehl ein, um sich mit Ihrer Microsoft-Teams-Instanz zu verbinden:

Connect-MicrosoftTeams

Anschließend sollten Sie zum Einloggen bei Microsoft aufgefordert werden. Wenn der Befehl nicht ausgeführt werden kann, haben Sie Powershell vermutlich noch nicht korrekt für den Zugriff auf Microsoft Teams vorbereitet.

3. Rufnummer zuordnen

Mit folgendem Befehl weisen Sie einem Nutzer bzw. seinem Konto eine Rufnummer zu. Bitte passen Sie den Befehl entsprechend Ihrer eigenen Daten an, indem Sie die Platzhalter [Benutzerkonto] und [Telefonnummer] ersetzen.

Set-CsPhoneNumberAssignmen-Identity "[Benutzerkonto]" -EnterpriseVoiceEnabled $True -HostedVoiceMail $True -PhoneNumber "[Telefonnummer]" -PhoneNumberType DirectRouting

Beispiel:
Set-CsPhoneNumberAssignmen-Identity "user@domain.com" -EnterpriseVoiceEnabled $True -HostedVoiceMail $True -PhoneNumber "+493012345678" -PhoneNumberType DirectRouting

4. VoIP-Routingrichtlinie zuordnen

Mit folgendem Befehl fügen Sie einem Benutzer eine ausgehende VoIP-Routingrichtlinie hinzu, die wir unter Punkt 1 ermittelt haben. Bitte ersetzen Sie dabei die Platzhalter für [Benutzerkonto] und [Routingrichtlinie] mit Ihren Daten.

Grant-CsOnlineVoiceRoutingPolicy -Identity "[Benutzerkonto]" -PolicyName "[Routingrichtlinie]"

Beispiel:
Grant-CsOnlineVoiceRoutingPolicy -Identity "user@domain.com" -PolicyName "00493012345678-1a2b3c4d"

5. Weitere Rufnummern hinzufügen oder beenden

Sollten Sie weiteren Benutzerkonten Rufnummern zuweisen wollen, wiederholen Sie bitte die Schritte 3 und 4 bis Sie allen Benutzerkonten eine Rufnummer zugewiesen haben.

Bitte beachten Sie, dass einem Konto nur jeweils eine Rufnummer zugewiesen werden kann. Abhilfe schafft hier eine oder sogar mehrere Rufweiterleitungen. Lesen Sie dazu auch „Kann ich einem Benutzer mehrere Rufnummern zuordnen?“.

WICHTIG: Die Zuordnung der Rufnummern sowie der Routing-Regeln kann laut Microsoft bis zu 24h dauern. In der Regel geht der Prozess aber schneller. Weiter kann es vorkommen, dass eine der beiden Konfigurationen (eingehende oder ausgehende Telefonie) bereits funktioniert, der jeweils andere Teil aber noch nicht. Dieses Verhalten ist normal. Sollte nach max. 24 Stunden einer der Dienste immer noch nicht funktionieren, überprüfen Sie bitte die Einrichtung und kontrollieren Sie die durchgeführten Schritte.