Zum Hauptinhalt springen

Yeastar S-Serie IP-Telefonanlagen

Diese Anleitung beschreibt die Einrichtung der S-Serie IP-Telefonanlagen des Herstellers Yeastar mit den easybell SIP-Trunk-Telefonanschlüssen

Hersteller: Yeastar
Produkt: S-Serie IP-Telefonanlagen
Firmware: 30.6.0.16
Website: yeastar.com/de

Diese Anleitung wurde mit einem „Business Basic“-Anschluss von easybell erstellt. Die hier beschriebene Konfiguration ist bei allen S-Serie Modellen identisch.

Bitte beachten Sie auch unsere allgemeine Information zum Rufnummernformat bei eingehenden Anrufen.

    Rufnummernanzeige einrichten

    1. Bitte loggen Sie sich zunächst ins easybell-Kundenportal ein und gehen Sie zu „Rufnummern verwalten“.
    2. Öffnen Sie die Einstellungen „Rufnummernanzeige (CLIP)“ für den gewünschten Trunk.
    3. Aktivieren Sie „Geräteabhängige Rufnummernanzeige (CLIP no screening)“.
    4. Stellen Sie bitte sicher, dass bei „Rufnummernübertragung im Feld“ die Option „From-Display“ ausgewählt ist.
    5. Bestätigen Sie die Verwendungshinweise und speichern Sie die Einstellungen mit „Übernehmen“.

    Einrichten der erweiterten SIP-Einstellungen

    Zur richtigen Übermittlung der Rufnummern ist es notwendig, dass bei den SIP-Einstellungen für „fortgeschrittene“ die Punkte

    • „Bekommt Anruf ID aus“ auf „From“ verwendet wird und
    • „Bekommt DID Aus“ muss auf „Invite“ eingestellt sein.

    Folgen Sie bitte diesen Schritten:

    1. Klicken Sie auf der Web-Oberfläche der S-Serie oben links das Icon „Einstellungen“.
    2. In dem dann sich öffnenden Menüfenster wählen Sie den Punkt „PBX“ > „General“ > „SIP“ > „fortgeschritten aus.
    3. Überprüfen Sie die Einstellungen in den dafür vorgesehenen Feldern.

    Stellen Sie Erweiterte S I P Einstellungen Ein 2

    Hinweis:  In der Werkseinstellung der Yeastar S-Serie sind diese Felder schon richtig gesetzt, im Zweifel diese Einstellung bitte noch mal prüfen.
     

    Einrichtung der VoIP-Verbindung
     

    1. Gehen Sie in die „Einstellungen“ ( „Settings“), dann auf „PBX“ > „Trunks“ .
    2. Klicken Sie auf „Hinzufügen“ („Add“).

    3. Im neuen Fenster wählen Sie nun aus dem „Temnplate“-Dropdown-Menü „ITSP“ aus.
    4. Als Land („country“) wählen Sie Deutschland.
    5. Als „ITSP“ wählen Sie schließelich „easybell“.

      Step 2

      Die Standardkonfiguration von easybell wird automatisch angezeigt. Geben Sie die SIP-Kontoinformationen auf dem Formularfeld ein.

      Name: Vergeben Sie einen Namen für den Trunk.
      Protocol: SIP
      Trunk Type: Register Trunk
      Username: Ihren easybell-Benutzernamen
      Authentication Name: Ihren easybell-Benutzernamen
      From User: Ihren easybell-Benutzernamen
      Password: Ihr easybell-Passwort
      Caller ID Number: Die Rufnummer der Nebenstelle inklusive Durchwahl im internationalen Format
      Caller ID Name: Geben Sie dem easybell-Anrufer einen Namen.
    6. Klicken Sie auf „Speichern“ („Save“ ) und „Anwenden“ („Apply“ ). 
    7. Schauen Sie nun in den „PBX Monitor“, ob sich der Trunk erfolgreich verbinden konnte.


      Hinweis: Sollte es zu Schwierigkeiten mit der Registrierung Ihres easybell Trunk kommen, so ändern Sie bitte im Feld „Hostname/IP“ den voreingestellten Hostname„sip.easybell.de“ gegen die IP-Adresse 195.185.37.60.

    Ausgehende Anrufe mit einem easybell SIP Trunk

    Um ausgehende Anrufe über den neu angelegten SIP Trunk zu führen, müssen Sie eine ausgehende Route für den Trunk konfigurieren.

     

    1. Gehen Sie in die „Einstellungen“ („Settings“), dann auf „PBX“ > „Call Control“ > „Outbound Routes“ („Ausgehende Anrufe“).
    2. Klicken Sie auf „Hinzufügen“ („Add“).


       
    3. Konfigurieren Sie das ausgehende Routing.

      Hinweis:
      Das System vergleicht die Nummer mit dem Muster, das Sie in Ihrer Route 1 definiert haben. Wenn sie übereinstimmt, wird der Anruf mit den ausgewählten Leitungen eingeleitet. Wenn dies nicht der Fall ist, wird der Vergleich der Nummer mit dem Muster, das Sie in Route 2 definiert haben, abgestimmt und so weiter. Die Ausgangsroute, die sich in einer höheren Position befindet, wird zunächst abgestimmt. Passen Sie die Reihenfolge der ausgehenden Routen an, indem Sie auf diese Schaltflächen klicken:

      Buttons




      Name: Vergeben Sie einen Namen für das ausgehende Routing.
      Dial Patterns:
         Dial Pattern: 8.
         Strip: 1
      Member Extensions: Wählen Sie die Nebenstellen aus, die Anrufe über die ausgehende Route tätigen dürfen.
      Member Trunks: Wählen Sie den easybell SIP Trunk aus.
       
    4. Klicken Sie auf „Speichern“ ( „Save“) und „Änderung übernehmen“ („Apply Change“). Jetzt können Sie über den easybell SIP Trunk ausgehende Anrufe tätigen. Wie bei den oben konfigurierten Wählmustern benötigen Sie die Ziffer 8 vor der Zielnummer. Um beispielsweise die Nummer 3101234567 anzurufen, müssen Sie 83101234567 auf Ihrem Telefon wählen.

     

    Eingehendes Routing mit dem easybell SIP Trunk

    Geben Sie an, wie Anrufe aus dem easybell SIP Trunk weitergeleitet werden sollen. Sie müssen eine Eingangsroute für den SIP Trunk konfigurieren. Befolgen Sie dafür bitte die folgenden Schritte:
     

    1. Gehen Sie in die „Einstellungen“ („Settings“), dann auf „PBX“ > „Call Control“ > „Inbound Routes“ („Eingehendes Routing“)
    2. Klicken Sie auf „Hinzufügen“ („Add“).

      Inbound Route Step 1
       
    3. Konfigurieren Sie das eingehende Routing, die Rufnummern inkl. Durchwahlen müssen dabei im E.164 Format eingetragen werden 4930123123123.

      Inbound Route Step 2

      Name: Geben Sie die Eingangsroute an
      DID-Pattern: Rufnummer mit Durchwahl im internationalen Format (00493012312312)
      Member Trunks: Wählen Sie den easybell SIP Trunk aus.
      Destination: Wählen Sie das Ziel, an das die eingehenden Anrufe weitergeleitet werden sollen.
       
    4. Klicken Sie auf „Speichern“ („Save“) und „Anwenden“ („Apply“). Wenn Sie im SIP Trunk Modus anrufen, wird der Anruf an das auf der Eingangsroute konfigurierte Ziel weitergeleitet.