SIP Trunks sind der neue Standard in der Geschäfts-Telefonie. Doch was ist ein SIP Trunk eigentlich genau?

Wir erklären Ihnen in diesem Artikel, was ein SIP Trunk ist, wie SIP Trunking funktioniert und welche Gründe für einen Wechsel sprechen. Weiterhin beleuchten wir die Funktionen sowie die Vorteile von SIP Trunks. Außerdem zeigen wir Ihnen, wie die Umstellung auf IP-basierte Unternehmenstelefonie abläuft und worauf Sie bei IP-Telefonanlagen und der Nutzung von Microsoft Teams achten sollten.

Was ist ein SIP Trunk?

Ein SIP Trunk ist ein Telefonanschluss für Unternehmen. Er ist notwendig, um Telefonanlagen mit dem Telefonnetz zu verbinden.

Ein SIP Trunk kann als ein virtueller Kanal betrachtet werden oder eine virtuelle Telefonleitung, die eine Telefonanlage mit dem Telefon-Anbieter verbindet. Signalisierung und Sprachströme werden per Voice-over-IP-Technik (VoIP) über das Internet übertragen. Ein SIP Trunk kann anstelle einer herkömmlichen ISDN-Leitung verwendet werden oder als Ergänzung zu bestehenden ISDN Anschlüssen.

Im Gegensatz zum privaten VoIP-Anschluss, dem nur eine Rufnummer zugeordnet ist, lassen sich mit einem SIP Trunk mehrere Rufnummern – sogenannte Rufnummernblöcke – nutzen. Das heißt, dass die Nebenstellen, also die Endgeräte aller Mitarbeiter, über einen gemeinsamen Anschluss mit dem Telefonnetz verbunden sind. Ein SIP Trunk kann außerdem mehrere Gespräche gleichzeitig übertragen. Eine Telefonanlage übernimmt die Verwaltung der Durchwahlen und regelt die Zustellung der eingehenden und ausgehenden Anrufe.

SIP steht übrigens für Session Initiation Protocol und bezeichnet ein Netzprotokoll, mit dem eine Kommunikationssitzung (in der Regel ein Telefonat) gesteuert werden kann. Trunk ist englisch und bedeutet Strang oder Bündel, da in einem einzigen Anschluss bzw. SIP-Account mehrere Rufnummern zusammengefasst werden; Bei einem normalen VoIP Anschluss hat jede Rufnummer einen eigenen SIP-Account.

Wie funktioniert SIP Trunking?

Für Telekommunikation via SIP Trunk benötigen Sie – wie bei herkömmlicher VoIP-Telefonie auch – einen Breitbandanschluss, über den die Sprachpakete verschickt werden. Zusätzlich ist eine Telefonanlage nötig. Zur Auswahl stehen hier lokale Anlagen oder Hosted- bzw. Cloud-Lösungen und virtuelle Anlagen. easybell hat bereits viele Telefonanlagen zertifiziert. Das Hauptaugenmerk liegt aber auf der eigenen Hosted PBX, der easybell Cloud Telefonanlage. Mehr dazu erfahren sie in unserem Telefonanlagenvergleich.

Mit SIP Trunking können Sie mit nur einem Account mehrere Rufnummern gebündelt in einem durchwahlfähigen Rufnummernblock nutzen. Eine zentrale IP-basierte Telefonanlage (IP-PBX) registriert sich, die Weiterleitung eingehender Anrufe an die Nebenstellen wird durch sie übernommen (SIP-DDI).Bei ausgehenden Gesprächen entscheiden Sie mithilfe der Telefonanlage, welche Rufnummern dem Angerufenen gezeigt werden (CLIP no screening).

Die Anzahl der gleichzeitig möglichen Gespräche ist leicht skalierbar und lediglich eine Frage der vertraglichen Vereinbarung zwischen dem Kunden und seinem Telefonanbieter. Bei easybell sind bis zu 600 parallele Gespräche im regulären Produktportfolio bestellbar. Technische Grenzen setzt die Anbindung der Telefonanlage und der Mitarbeitertelefone an das Internet: Pro Gespräch werden knapp 100 kbit/s Bandbreite benötigt.

To top

Welche Gründe sprechen für den Wechsel zu SIP Trunks?


SIP Trunks sind zukunftssicher

Bereits seit mehreren Jahren werden „klassische“ Anschlüsse Stück für Stück auf Voice over IP (VoIP) umgestellt. Unter dem Stichwort All-IP-Umstellung sollen die verschiedenen Technologien, die im Umlauf sind, zu einem gemeinsamen Next Generation Network (NGN) vereinheitlicht werden. Das NGN basiert nur noch auf einer einzigen Technologie: VoIP. Im Geschäftsbereich kann diese Technik mittels SIP Trunks genutzt werden, welche die bisherigen ISDN- oder Multiplex-Anschlüsse ersetzen.

Der größte deutsche Provider für ISDN, die Deutsche Telekom, hatte ursprünglich angekündigt, im Rahmen von All-IP bis 2018 alle klassischen Telefonanschlüsse (auch analog) auf IP-basierte Telefonie umzustellen. Auch wenn dieses Ziel nicht zur Gänze erreicht werden konnte, läuft heute bereits der größte Teil aller Telefonate über das Internet. 

Der wichtigste Grund für die Nutzung von IP-Telefonie in Form von SIP Trunks lautet daher schlicht: Es wird in absehbarer Zeit keine andere Möglichkeit mehr geben. Alte Anschlüsse funktionieren zwar noch und auch Übergangslösungen, die beispielsweise ISDN-Anlagen mit digitalen Anschlüssen verbinden, existieren. Wer aber sein Unternehmen in Sachen Telefonie wirklich zukunftsfähig aufstellen möchte, der kommt um SIP Trunks und eine IP-fähige Telefonanlage nicht herum. Wir haben Ihnen deshalb eine Übersicht über die wichtigsten VoIP-Anbieter mit SIP-Trunk-Angeboten zusammengestellt.

 

SIP Trunks sparen kosten

Für die Telefon-Anbieter ist es dank All-IP-Umstellung nicht mehr nötig, Telefon-Netz und Internet parallel zu betreiben. ISDN nutzte noch eine wartungsintensive und auch aufwendige Technik mit zahlreichen physischen Vermittlungsstellen; bei VoIP gibt es nur wenig zentrale Server. Da Wartung und Administration des alten Netzes entfallen, können Telefon-Anbieter ihre Minutenpreise wesentlich günstiger gestalten.

Weiterhin fallen für den Kunden die zusätzlichen ISDN-Gebühren wie Grundgebühr, Vertrag und Anschluss sowie überteuerte Primärmultiplex-Anschlüsse weg. Es ist ebenso nicht mehr notwendig, teure Hardware zu kaufen, die Geräte für IP-Telefonie sind im Vergleich deutlich günstiger. Manche Komponenten sind sogar komplett virtuell, wie etwa die Cloud Telefonanlage von easybell.

 

SIP Trunks leisten mehr

Häufig ist die Gesprächsqualität bei SIP Trunks durch optimierte Sprachcodecs und HD-Telefonie besser als bei den alten Anschlusstechnologien. Weitere Gründe für einen Wechsel sind die Funktionen: Internettelefonie bietet viel mehr Möglichkeiten als das vom ISDN gewohnte Faxen vom PC oder die Telefonkonferenzen. Zusätzlich können Gespräche verschlüsselt werden. Diese Möglichkeiten bot ISDN nicht. 

 

Fazit: SIP Trunking ist die Nachfolgetechnologie der mittlerweile größtenteils abgeschalteten ISDN- und Primärmultiplex-Anschlüsse. Eine VoIP-Infrastruktur ist deutlich einfacher und günstiger als eine ISDN-Infrastruktur, außerdem bietet sie mehr Funktionen. All diese Gründe sprechen für einen Wechsel zu SIP Trunks.

To top

Welche Funktionen bietet ein SIP Trunk?

Mit einem SIP Trunk können Sie alle Funktionalitäten nutzen, die auch in einem normalen VoIP-Anschluss enthalten sind. Zusätzlich stehen Ihnen aber noch besondere Business-Funktionen zur Verfügung, die die Kommunikation im Geschäftsalltag erleichtern und professionalisieren. Wichtig zu wissen: Manche Funktionen können Sie möglicherweise nur mit einem IP-fähigen Telefon nutzen. Ein SIP Trunk bietet unter anderem folgende Features:

  • SIP-DDI: „Direct Dial In“ erlaubt dem Nutzer, Rufnummernblöcke mit bis zu 10.000 Durchwahlen anzumelden.
  • Parallelruf: Anrufe kommen gleichzeitig an mehreren Geräten an, z.B. dem Bürotelefon und dem Handy.
  • Cloud-Accounts: Durchwahlen, die als SIP-Accounts in die Cloud verlagert werden.
  • Nomadische Nutzung: Sie können Ihren Anschluss überall auf der Welt nutzen, wo es Internet gibt.
  • Rufnummernblöcke: 10er, 100er oder sogar 1000er Blöcke sind mit einem SIP Trunk kein Problem.
  • Trusted-IP: Authentifizierung per IP-Adresse.
  • CLIP no screening: Sie können bestimmen, welche Rufnummer dem Angerufenen angezeigt wird.
  • Rufweiterleitung: Sie können Ihre Anrufe individuell und zeitgesteuert weiterleiten.
  • Anrufbeantworter: Der kostenlose Anrufbeantworter schickt Ihre Sprachnachrichten per E-Mail.
  • Automatisches Fallback bei Ausfall der Telefonanlage: Per Cloud-Account sind sie auch ohne TK-Anlage erreichbar.
  • Telefonkonferenz: Jede Rufnummer kann zum virtuellen Meetingraum werden.
  • Faxe online versenden: Online im Kundenportal Faxe senden und externe Faxe als PDF erhalten.
  • Sperrlisten: Sie können bestimmte eingehende Anrufe sperren und festlegen, welche Rufnummern ausgehend angerufen werden dürfen.
  • Nutzungsrechte für Mitarbeiter: Schalten Sie bestimmte Funktionen im Kundenportal für Mitarbeiter frei.
  • Anrufliste: Eine Übersicht über ihre getätigten und verpassten Anrufe.

Mehr dazu finden Sie in unserem Artikel über Business Telefon-Funktionen.

To top

Vorteile eines SIP Trunks

Komfort

SIP Trunking verbindet Ihre Telefonanlage einfach, bequem und zuverlässig mit dem Telefonnetz. Sie haben keinerlei Qualitätsverlust zum ISDN- oder Primärmultiplexanschluss.

Sprachqualität

Durch HD-Telefonie ist die Gesprächsqualität häufig besser als bei alten Anschlusstechnologien. hervorragende Gesprächsqualität dank verbesserter Sprachcodecs

Sicherheit

Sie können Ihre Gespräche dank TLS- und SRTP-Unterstützung verschlüsseln, sodass kein Dritter erfährt, mit wem Sie telefonieren und worüber Sie sprechen. Dadurch genießen Sie eine erhöhte Privatsphäre und Schutz vor Datenklau.

Skalierbarkeit

Mit alten ISDN-Anlagen war es sehr schwierig, die Anzahl der Nebenstellen zu verändern, besonders nach oben. SIP Trunks sind flexibel skalierbare Anschlüsse, die jederzeit an den Bedarf Ihres Unternehmens angepasst werden können.

Flexibilität

Mit SIP Trunking können Sie Ihren Telefonanschluss nomadisch nutzen. Ob auf Geschäftsreisen, im Außendienst oder im Home Office: Sie können mit Ihrem Anschluss überall telefonieren, sofern eine Internetverbindung vorhanden ist. Dies ermöglicht auch eine schnelle und leichte Integration mehrerer Standorte und Niederlassungen.

Administration

Easybell und einige andere SIP Trunk-Anbieter bieten Ihnen ein leicht zu administrierendes Online-Menü. Sie haben Ihre Rufnummern und Anruflisten dadurch immer im Blick und steuern viele Funktionen wie z.B. Konferenzräume, Rufweiterleitungen oder die Rufnummernanzeige einfach online. 

Fallbacklösungen

Im Falle eines Ausfalls können eingehende Anrufe automatisch an eine Alternativnummer weitergeleitet werden, die von dem Ausfall nicht betroffen ist, beispielsweise eine Mobilfunknummer. Wenn Sie eine lokale Telefonanlage nutzen, laufen firmeninterne Gespräche über das Intranet Ihres Unternehmens, interne Telefongespräche wären bei Internetausfall also nicht betroffen.

Funktionalität

Ihnen stehen Funktionen wie SMS oder FAX Versand online, Rufweiterleitungen, Anrufbeantworter und viele weitere zur Verfügung.

Kostenersparnis

SIP Trunks sind in der Regel deutlich günstiger als klassische Telefonanschlüsse; es können Kostenvorteile von bis zu 70 Prozent erreicht werden. Sie benötigen keine komplizierten ISDN-Telefonanlagen- oder Rufnummern-Konfigurationen, dadurch entstehen erheblich weniger Kosten für Wartung und Verwaltung. Bei easybell zahlen Sie zum Beispiel für einen Anschluss mit zwei Leitungen im ersten Jahr gar keine Grundgebühr und anschließend nur 1,67 € im Monat.

To top

So funktioniert der Wechsel zum SIP Trunking

Viele Unternehmen können oder wollen ISDN nicht einfach von einem auf den anderen Tag abschalten. Gerade mittelständische und große Firmen benötigen eine genau geplante Schritt-für-Schritt-Migration, da sie eine komplexe interne Telefoniestruktur aufgebaut haben, bei deren Umstellung auf VoIP einiges zu beachten ist.

 

TIPP: Letztlich steht und fällt alles mit der Dimensionierung und Qualität der Internetleitung. In Zukunft wird Ihre komplette Firmenkommunikation von einer verlässlichen Internetverbindung abhängen – und einem Provider wie easybell, der im Notfall schnell eingreifen kann.

Vorbereitung

Zunächst ist es wichtig, dass Sie sich über die Dauer von Verträgen bezüglich Service und Wartung der vorhandenen Anlage erkundigen. Möchten Sie die aktuelle Hardware behalten, eine Übergangslösung zu VoIP schaffen oder komplett auf VoIP umstellen? easybell bietet in allen Fällen eine sanfte Migration zur IP-basierten Telefonie, völlig ohne Unterbrechungen.

Desweiteren müssen Sie sicher gehen, dass Ihnen ein ausreichend dimensionierter Internetanschluss zur Verfügung steht. Für die Telefonie müssen Sie ca. 100 kbit/s pro gleichzeitigem Gespräch einrechnen – zusätzlich zur sonstigen Internetnutzung. 

Außerdem benötigen Sie ein VoIP-fähiges Anschlussgerät. Für kleine Unternehmen mit bis zu 5 Arbeitsplätzen deckt meist eine FRITZ!Box die benötigten Funktionen ab. Brauchen Sie allerdings eine professionelle Verwaltungsmöglichkeit von Nebenstellen, empfiehlt sich hier eine vollwertige Telefonanlage. Diese kann als direkte Hardware eingesetzt oder als sogenannte gehostete Variante in der Cloud betrieben werden.

Sie möchten keine neue Anlage installieren, sondern Ihre bisherige Infrastruktur weiter nutzen? Unter gewissen Umständen können Sie alte, analoge Geräte noch verwenden. Wenn Sie aktuell eine ISDN-Telefonanlage haben, können Sie VoIP-Erweiterungsmodule für ISDN-Anlagen (herstellerspezifisch) oder Media Gateways als digitaler Sprachwandler für analoge Telefonanlagen nutzen.

 

WICHTIG: Legen Sie einen bestimmten Termin fest, an dem der Wechsel beginnt und denken Sie dabei auch an Ihre Mitarbeiter. Diese sollten genügend Zeit haben, sich an die neuen, IP-basierten Abläufe zu gewöhnen.

Durchführung des Wechsels

Sind die genannten Voraussetzungen erfüllt, bestellen Sie einfach einen SIP Trunk und richten diesen in Ihrer IP-fähigen Telefonanlage ein. Der eigentliche Wechsel ist dann ganz einfach und Ihre Rufnummer wird ohne Unterbrechung erreichbar sein.

Zunächst wird im Prozess der Migration nur die ausgehende Telefonie über VoIP geführt. Durch CLIP no screening wird den Angerufenen trotzdem die gewohnte Firmen- oder Servicenummer angezeigt, Gesprächsteilnehmer merken also keinen Unterschied. Durch die Umstellung der ausgehenden Telefonie sparen Sie aber schon Geld, da die Gesprächsminuten eines SIP Trunks in der Regel deutlich günstiger sind.

Wenn Sie mit der Qualität der SIP-Telefonie zufrieden sind, beauftragen Sie die Rufnummernportierung Ihrer ISDN-Nummern (siehe unten). Wir als Ihr SIP Trunk Anbieter übernehmen dann den Rest für Sie. Auch bei einem Provider-Wechsel wird es keine Lücke in Ihrer Firmentelefonie geben – easybell ist darauf bedacht, Portierungen auch von mehreren Rufnummernblöcken schnell und unkompliziert zu ermöglichen. Ab dem Tag der erfolgreichen Portierung laufen dann auch die eingehenden Telefonate über den SIP Trunk.

To top

So funktioniert die Portierung

Eine Portierung zu easybell ist recht einfach. Sie können Ihre bisherige Nummer sowohl zu unseren Komplettanschlüssen als auch zu unseren VoIP-Anschlüssen (außer zu den Tarifen „010010“ und „Call Basic Out only“) mitnehmen. Lassen Sie uns Ihren unterschriebenen Portierungsauftrag einfach per Fax, Post oder Mail zukommen.

 

Kündigen Sie idealerweise nicht selber

Um sicherzustellen, dass Ihre Rufnummer ununterbrochen erreichbar bleibt, sollte die Kündigung Ihres bestehenden Telefonanschlusses von Ihrem neuen Anbieter, zum Beispiel von easybell, übernommen werden. Bestellen Sie dazu rechtzeitig bei uns. Wir können eine Kündigung Ihres Altanbieters nur sicherstellen, wenn Sie uns das unterschriebene Portierungsformular spätestens 30 Tage vor Ablauf Ihrer Kündigungsfrist zukommen lassen, da wir dann auch noch die Möglichkeit haben, bei Ihrem Altanbieter nachzufragen, wenn er auf die erste Übermittlung nicht reagiert. Eine kürzere Frist ist möglich, wir können dann aber eine fristgerechte Kündigung nicht mehr nachhalten.

Wir schicken Ihnen eine Bestätigung per E-Mail, sobald der Altanbieter die Anschlussübernahme und damit die Kündigung akzeptiert hat. Sollten Sie am Tag vor Ablauf der Kündigungsfrist noch keine Bestätigung erhalten haben, kündigen Sie bitte zur Sicherheit Ihren Altanbieter selbst und informieren uns darüber.

Sollten Sie die Kündigungsfrist Ihres Altvertrages nicht kennen, so kündigt easybell den Vertrag für Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Falls Sie selbst kündigen, kann es zu Unterbrechungen kommen. Zudem übergibt Ihr Altanbieter die Rufnummer nur innerhalb einer bestimmten Antragsfrist, nachdem die Nummer gekündigt wurde (anbieterabhängig zwischen 6 und 30 Wochen).

 

Nachträgliche Rufnummernmitnahme

Eine Rufnummernportierung ist auch möglich, wenn Sie schon längere Zeit einen easybell-Anschluss (Komplettanschluss oder VoIP) haben und nachträglich weitere Rufnummern portieren wollen. Sie können die Rufnummernmitnahme jederzeit in unserem Kundenportal beauftragen. Tipp: Beauftragen Sie die Portierung immer mit Kündigung! Unsere Kündigungen überschreiben ihre Kündigung und somit schaffen wir eine unterbrechungsfreie Übernahme.

Die Wahl der richtigen Telefonanlage

Telefonanlagen-Hersteller bieten eine große Auswahl an Produkten, die allerdings preislich und vom Leistungsumfang stark variieren können. Daher ist es gut, bereits vorher zu wissen, welche Anforderungen man an ein Modell stellt und zu welchen Konditionen man es nutzen möchte. Für kleine Firmen mit bis zu fünf Arbeitsplätzen kann beispielsweise bereits eine FRITZ!Box die benötigte Infrastruktur bereitstellen. Große Unternehmen mit mehreren Filialen benötigen hingegen deutlich umfangreichere Technik.

Bei der Auswahl einer Telefonanlage sollten Sie sich deshalb vorab folgende Fragen stellen und beantworten: 

  • Wie groß ist Ihr Unternehmen? Wie viele Nebenstellen müssen angeschlossen werden? Möchten Sie mehrere Standorte in einem gemeinsamen Telefonnetz zusammenfassen?
  • Ist es wichtig, dass Sie viele Telefonate gleichzeitig führen können? Wie viele parallele Gespräche führen Ihre Mitarbeiter im Höchstfall?
  • Wie sehen die preislichen Rahmenbedingungen aus? Wie hoch ist ihr Budget für einmalige Ausgaben? Wieviel veranschlagen Sie an monatlichen Kosten?
  • Möchten Sie eine lokale Anlage oder lieber eine virtuelle? Ist Ihnen die Flexibilität von Cloud-Lösungen wichtig, oder möchten Sie direkten Zugriff auf ein physisches Gerät haben?
  • Reicht es, wenn einfach telefoniert werden kann? Oder möchten Sie weitere Geräte, beispielsweise Alarmanlagen, über die TK-Anlage laufen lassen? 
  • Welche Funktionen nutzen Sie im Geschäftsalltag? Reicht die Basis-Ausstattung, oder benötigen Sie besondere Features wie zum Beispiel Aufzeichnung von Anrufen, komplexe Weiterleitungs-Szenarien oder Video-Telefonie?
  • Sind Ihnen kostenlose Hersteller-Updates wichtig? Oder sind Sie bereit, für neue Versionen erneut Gebühren zu bezahlen?
  • Wer kümmert sich um die Einrichtung und Administration? Haben Sie Spezialisten im Haus oder benötigen Sie professionelle Hilfe bei der Umsetzung?

Um Antworten auf diese Fragen zu finden, kann Ihnen auch ein guter Provider wie easybell helfen. Wir beraten Sie gerne!

Die Auswahl des richtigen Anbieters für SIP Trunking ist auch deshalb sehr wichtig, weil er derjenige sein wird, mit dem Sie zukünftig Ihre Businesstelefonie regeln. Dafür brauchen Sie einen Partner an Ihrer Seite, der nicht nur absolut zuverlässig, sondern auch sicher ist. Für diese Sicherheit und Zuverlässigkeit steht easybell. Wir arbeiten bereits seit Jahren mit dem Vertrieb von VoIP und wissen daher, worauf es ankommt. easybell hat außerdem zahlreiche namenhafte Telefonanlagenhersteller zertifiziert. Das bedeutet, wir haben die Kompatibilität unserer SIP Trunks mit der jeweiligen Anlage getestet und können Ihnen diese garantieren.

SIP Trunks und Microsoft Teams

Teams für Office 365 ist eine Lösung für gemeinschaftliches Arbeiten und Unified Communications von Microsoft. Die Hauptfunktion der Anwendung ist es, dass sich Kolleginnen und Kollegen virtuell in Arbeitsgruppen zusammenfinden. Eigene Kanäle für private oder Gruppenchats sowie Videokonferenzen können erstellt und Dateien ausgetauscht werden. Es gibt Software-Clients für alle gängigen Plattformen: Microsoft Windows, Linux, MacOS, Android und iOS.

Wer Microsoft Teams um Telefonfunktionen erweitern möchte, kann den kostenpflichtigen Zusatzdienst Microsoft Telefonsystem hinzubuchen. Man braucht für jeden Arbeitsplatz, der das Telefonsystem nutzen soll, eine eigene Lizenz. Notwendig ist außerdem außerdem eine Verbindung zum öffentlichen Telefonnetz. Zur Auswahl stehen die Microsoft Anrufpläne als All-In-One-Lösung oder die – meist deutlich günstigere – Telefonie über Drittanbieter mittels Direct Routing.

Hierüber lassen sich auch SIP Trunks anbinden, allerdings ist die Einrichtung kompliziert und sollte nur von Experten vorgenommen werden. Für Direct Routing wird ein Session Border Controller (SBC) benötigt, den es je nach Anbieter als Hardware oder Software gibt.

In unserem Artikel über Microsoft Teams und easybell SIP Trunks haben wir weitere Informationen detailliert zusammengetragen.

 

Häufige Fragen

Was ist ein Rufnummernblock?

Was sind Cloud-Accounts?

Was ist eine Trusted-IP?

Welche Bandbreite benötige ich für die Nutzung der SIP Trunks?

Wie viele parallele Leitungen benötige ich?

Wieviele Geräte kann ich auf einem Anschluss anmelden?

Kann ich SIP Trunks mit jeder Telefonanlage nutzen?

Welche Telefonanlagen eignen sich für einen SIP Trunk von easybell?

Wie funktioniert die automatische Fallback-Lösung?

Wie läuft der Bestellprozess ab?

Kleines Glossar

CLIP no screening

Beim CLIP no screening übermittelt der Anrufer eine kundeneigene Rufnummerninformation, ohne dass die übermittelte Rufnummer dabei vom vermittelnden Telefonnetz auf Korrektheit geprüft wird. Sie können dann beispielsweise dem Angerufenen eine Servicenummer anzeigen lassen, statt Ihrer eigenen. So wird im Prozess der Migration zunächst nur die ausgehende Telefonie über VoIP geführt und nach erfolgreichem Ablauf auch die eingehende Telefonie übernommen.

 

Codec

Codec bezeichnet ein festgelegtes Verfahren zur Datenkodierung und Dekodierung. Ein bekannter Codec ist z.B. MP3 (MPEG-1 Layer III). Auch bei der digitalen Telefonie werden Codecs verwendet. easybell unterstützt den Codec G.711, der auch bei ISDN eingesetzt wird.

 

SIP

Das Session Initiation Protocol (SIP) ist ein Netzprotokoll zum Aufbau, zur Steuerung und zum Abbau einer Kommunikationsverbindung zwischen zwei oder mehreren Teilnehmern. Es wird vor allem in der VoIP-Telefonie verwendet und ist auch die Basis für den easybell Telefonie-Dienst.

 

VoIP

VoIP steht für „Voice over Internet Protocol". VoIP wird im deutschen Sprachraum auch IP-Telefonie genannt.
Bei VoIP wird die Sprachverbindung über das Internet aufgebaut. VoIP ist die heute gängige Telefonie-Technik und bietet zahlreiche Komfortmerkmale, die mit klassischer Telefonie nicht möglich sind.
Sie können mit VoIP genauso telefonieren wie mit der alten Anschlusstechnik. Voraussetzung ist lediglich eine Internetanbindung und ein VoIP fähiges Endgerät (z.B. FRITZ!Box).
Im Gegensatz zu den häufig NGN genannten VoIP-Diensten vieler Anbieter ist easybell VoIP komplett offen und über jeden Breitbandanschluss nutzbar.

 

Zum großen Glossar

Unsere Angebote

SIP Trunks

Unternehmens-Telefonie mit Cloud-Funktionen

Durchwahlfähige Telefonanschlüsse für Unternehmen zur Anbindung von Telefonanlagen mit optionalen Fair Flat Minutenpaketen zur Kostenreduktion.

Cloud Telefonanlage

Telefonanlage ganz einfach

Mit der Cloud Telefonanlage bietet easybell eine leicht zu bedienende PBX für Unternehmen zu gewohnt fairen und günstigen Bedingungen.

Internet & Telefonie

VDSL-Komplettanschlüsse für Unternehmen

In den Office Komplett Tarifen erhalten Sie einen VDSL Anschluss mit bis zu 250 Mbit/s und einen SIP Trunk mit optionaler Telefonanlage.

To top