Was werden wir genau machen?

Ein Registrar verwaltet die Anmeldungen eines VoIP-Telefons. Dank DNS-SRV verbergen sich dahinter mehrere Server-Adressen, die sich die Arbeit teilen. Für den Registrar der Cloud Telefonanlage pbx.easybell.de werden wir nun weitere Einträge hinzufügen.

Dadurch wird in Zukunft sowohl verschlüsselte als auch unverschlüsselte Telefonie der Cloud Telefonanlage über denselben Registrar pbx.easybell.de möglich sein.

Mehr zu DNS-SRV erfahren Sie in unserem Artikel „Was bedeutet DNS-SRV?“.

So machen Sie Ihre Geräte fit für DNS-SRV

Ob Sie die Konfiguration Ihrer Geräte anpassen müssen, hängt davon ab, ob diese manuell oder automatisch konfiguriert wurden, und ob Sie die Telefonie verschlüsseln oder nicht. Außerdem gibt es Geräte, die automatisch DNS-SRV verwenden.

 

Automatisch konfigurierte Endgeräte (ACS)

Sie müssen nichts tun. Wir werden die Geräte im Laufe des Septembers umstellen.
Dabei ist spielt es keine Rolle, ob die Telefonie verschlüsselt wird oder nicht.

 

easybell VoIP to go App
Sie müssen nichts tun.

 

Manuell konfigurierte Telefone, Softphones und Apps
Für Geräte von Htek, Snom und Yealink empfehlen wir eine Umstellung auf die automatische Konfiguration über ACS. Ihr Vorteil: die Konfiguration ist immer aktuell.

 

Sollten Sie ACS nicht nutzen können oder wollen, überprüfen Sie bitte die Konfiguration Ihres Geräts anhand unserer Anleitungen.
 

Bei verschlüsselter Telefonie achten Sie bitte darauf, dass Sie Ihren Registrar von secure.pbx.easybell.de in pbx.easybell.de ändern müssen.

Die FRITZ!Box unterstützt DNS-SRV, ohne dass Einstellungen angepasst werden müssen. Das Profil für verschlüsselte Telefonie wird zeitnah mit einem Update der FRITZ!Box aktualisiert.

Was kann ich tun, wenn für mein Gerät keine Anleitung vorhanden ist?

Aufgrund der Vielzahl an unterschiedlichen Telefonielösungen können wir leider nicht für alle Geräte Anleitungen bereithalten. Darüber hinaus werden die für DNS-SRV notwendigen Optionen nicht einheitlich bezeichnet.

Die entscheidenden Einstellungen sind meistens:

  • DNS-Modus aktivieren
  • keinen SIP-Port angeben

Konsultieren Sie im Zweifelsfall bitte die Dokumentation oder den Hersteller des Geräts.

Einstellungen der Firewall anpassen

Überprüfen Sie bitte auch Ihre Firewall-Einstellungen!

  • Zugriff auf den Registrar pbx.easybell.de und nicht auf einzelne IP-Adressen
  • Bei verschlüsselter Telefonie muss der Registrar von secure.pbx.easybell.de auf pbx.easybell.de geändert werden.

 

Sollten Sie darüber hinaus noch Fragen haben, kontaktieren Sie uns gern!
 

Stand: 01. September 2022