Zum Hauptinhalt springen

Zugang zum Kundenportal für Mitarbeiter einrichten (OfficeDesk)

Wenn Sie Mitarbeitenden Zugriff auf die vielen Telefonfunktionen in Ihrem Kundenportal geben wollen, ohne die Kontrolle über sensible Daten zu verlieren, können Sie ihnen ganz einfach Zugänge mit eingeschränkten Nutzungsrechten (OfficeDesks) einrichten.

Bei Business-Anschlüssen von easybell stehen Ihnen zahlreiche Funktionen ohne Zusatzkosten zur Verfügung. Zeitgesteuerte Rufweiterleitungen, personalisierter Anrufbeantworter, Sperrlisten, Fax- und SMS-Online-Funktion, die VoIP to go App und vieles mehr lassen sich aus dem Kundenportal nutzen.

Über OfficeDesks können diese Funktionen mit einer Rufnummer genutzt werden, ohne dabei Zugriff auf sensible Daten oder andere Rufnummern zu haben. Wir erklären Ihnen, wie Sie OfficeDesks nutzen.

Wenn Sie die easybell Cloud Telefonanlage nutzen, profitieren Sie von einer erweiterten Rechteverwaltung. Lesen Sie bitte in diesem Fall die Anleitung „OfficeDesk der Cloud Telefonanlage für Mitarbeiter einrichten“.

Anleitung

1. SIP-Zugangsdaten ermitteln

Jede Rufnummer hat einen eigenen OfficeDesk. Um Zugriff darauf zu erhalten, benötigen Sie die entsprechenden SIP-Zugangsdaten.

Sollten Sie diese nicht vorliegen haben, finden Sie sie unter „Rufnummern verwalten“ in Ihrem Kundenportal.

2. OfficeDesk aufrufen

Um einen OfficeDesk aufzurufen, müssen Sie auf dem Login-Bildschirm des Kundenportals statt der normalen Zugangsdaten einfach die SIP-Zugangsdaten der Rufnummer eingeben.

3. OfficeDesk nutzen

Mitarbeitende können nun für die Rufnummer Ihres OfficeDesks:

  • Online Faxe verschicken
  • Online SMS verschicken
  • Die Rufnummernanzeige anpassen
  • Rufweiterleitungen einrichten
  • Den Anrufbeantworter einstellen

Sie können keine Rechnungen einsehen oder keine Einstellungen für andere Anschlüsse vornehmen.

OfficeDesks bei Rufnummernblöcken:

Wenn Sie einen Rufnummernblock haben, können Sie virtuelle Durchwahlen ausgliedern. So kann jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter eine eigene Durchwahl mit eigenem OfficeDesk erhalten.
Beachten Sie aber, dass eine virtuelle Durchwahl nicht mehr über den ursprünglichen Rufnummernblock signalisiert wird.

Hinweise zur Erreichbarkeit von virtuellen Durchwahlen.

Verwandte Artikel

Mit dieser Funktion können Sie einzelne Durchwahlen eines SIP-Trunks flexibel als SIP-Accounts nutzen, ohne dass Sie eine Telefonanlage benötigen. Die Anrufe werden dann nicht mehr an den Trunk geleitet, sondern direkt zu dem neuen SIP-Account.
Weiterlesen

Hier erfahren Sie, was virtuelle Durchwahlen sind und wie Sie diese nutzen können.
Weiterlesen

OfficeDesks sind eingeschränkte Zugänge zu Ihrer Cloud Telefonanlage, deren Zugriffsrechte Sie genau festlegen können. Innerhalb dieser Bereiche können Mitarbeitende selbstständig Einstellungen vornehmen, ohne dass sensible Informationen oder andere Rufnummern zugänglich sind.
Weiterlesen

Ein OfficeDesk ermöglicht den Zugriff auf das Kundenportal mit beschränkten Nutzungsrechten. Auf diese Art können beispielsweise Mitarbeitende ihre Nebenstelle selber verwalten, ohne dabei Zugriff auf sensible Informationen des gesamten Anschlusses zu erhalten.
Weiterlesen