Zum Hauptinhalt springen

FRITZ!Box als Router am Breitband- oder Glasfasermodem nutzen

Mit einer FRITZ!Box können Sie die vorhandene Internetverbindung eines Breitbandmodems (z.B. Internet über Kabel oder Glasfaser) von Providern wie Open Infra, Internet Nord u.a. nutzen. Dabei baut die FRITZ!Box ein eigenes, gesichertes Netzwerk mit Firewall und DHCP-Server auf.

Hersteller:AVM
Bezeichnung: FRITZ!Box 7590 AX, 7590, 7560, 7530, 7490, 7460, 7430, 7390 u.a.
Firmware: FRITZ!OS 6.24 und höher.
Website des Herstellers: avm.de

In dieser Anleitung verwenden wir eine FRITZ!Box 7590 mit FRITZ!OS 7.28. Die Darstellung unter FRITZ!OS 6 kann abweichen, ist aber inhaltlich identisch.

1. FRITZ!Box an das Modem anschließen

Verbinden Sie zunächst bitte Ihr Modem über eine Netzwerkkabel mit dem WAN-Anschluss an der Rückseite der FRITZ!Box.

Sollten Sie ein Gerät ohne WAN-Anschluss verwenden, können Sie in den meisten Fällen auch den Anschluss „LAN1“ nutzen.

2. Weboberfläche der FRITZ!Box aufrufen

Nun müssen Sie mit Ihrem Endgerät eine Verbindung zur FRITZ!Box herstellen.

Anschließend öffnen Sie bitte die Weboberfläche der FRITZ!Box indem Sie http://fritz.box/ in die Adresszeile Ihres Internetbrowsers eingeben. Sollte es dabei zu Schwierigkeiten kommen, lesen Sie bitte unseren Artikel „Die Oberfläche einer FRITZ!Box aufrufen“.

3. Verbindung konfigurieren

Gehen Sie als nächstes bitte in das Menü InternetZugangsdaten und nehmen Sie die folgenden Anpassungen vor:

Internetanbieter: „weitere Internetanbieter“ und „anderer Internetanbieter“
Anschluss: „Anschluss an ein Kabelmodem (Kabelanschluss)“
Downstream und Upstream: Tragen Sie die Geschwindigkeitswerte des Internetzugangs ein.

Weitere Einstellungen müssen Sie in der Regel nicht vornehmen.

4. Einrichtung abschließen und überprüfen

Klicken Sie zum Schluss bitte auf „Übernehmen“ um die Einstellungen zu speichern. Anschließend wird die Verbindung automatisch überprüft.

Unter Internet → Online Monitor sollten Sie nun sehen, dass DSL deaktiviert ist und stattdessen die bestehende Verbindung des externen Modems mitbenutzt wird.

Sie können nun die FRITZ!Box für Ihr Netzwerk konfigurieren, Rufnummern einrichten und IP-Telefone anschließen.