Zum Hauptinhalt springen

Telefonanlage in der Cloud

Seien Sie weltweit erreichbar.

Unsere easybell Cloud Telefonanlage bietet Ihnen alle Funktionen einer modernen Telefonanlage. Alle Einstellungen erreichen Sie über Ihren Internetbrowser. Dadurch ergeben sich weitere Vorteile: Die Cloud Telefonanlage ist von überall nutzbar; es ist lediglich ein Internetanschluss nötig. Mitarbeiter im Außendienst oder im Homeoffice lassen sich nahtlos einbinden.

Intuitives Bedienkonzept

Richten Sie Ihre Telefonanlage selbst ein.

Die easybell Cloud Telefonanlage ist so konzipiert, dass sie völlig intuitiv bedienbar ist. Dadurch können auch Menschen mit wenig Technik-Affinität die PBX schnell und einfach konfigurieren. Man sieht sofort, welche Funktionen an welcher Stelle in der Oberfläche der Cloud Telefonanlage zu finden sind.

Klassische Telefonie

Nutzen Sie alle Funktionen, die Sie von ISDN gewohnt sind.

Mit einer Cloud Telefonanlage können Sie vieles machen, was vorher nicht ging. Aber natürlich können Sie weiterhin wie gewohnt telefonieren. Für Sie und Ihre Mitarbeiter bleibt Telefonie kinderleicht.

Filialfähigkeit

Fassen Sie verschiedene Standorte in einer Telefonanlage zusammen.

Rufnummern verschiedener Vorwahlbereiche können ganz leicht in einer Cloud Telefonanlagen verwaltet werden. Dies ist besonders dann sinnvoll, wenn Sie mehrere Standorte in einer Telefonanlage zusammenfassen wollen. Kollegen aus Hamburg und München arbeiten dann zusammen, als ob sie nebeneinander säßen.

In unserer Anleitung zeigen wir Ihnen, wie Sie die Filialfähigkeit nutzen können.

Durchwahlen

Bauen Sie sich ein logisches Nummernsystem für Ihren Rufnummernblock zusammen.

Legen Sie Durchwahlen für Ihre Rufnummernblöcke an. Telefonate an nicht vergebene Durchwahlen können Sie per Catch All z.B. an Ihre Zentrale leiten.

Kurzwahl

Verzichten Sie auf das Eintippen langer Rufnummern.

Als Nutzer der Cloud Telefonanlage brauchen Sie nur die festgelegte Kurzwahl statt der vollständigen Rufnummer zu wählen, um die gewünschte Nebenstelle zu erreichen. Dabei kann die Durchwahl, die aus dem von Ihnen bestimmten variablen Teil am Ende eines Rufnummernblocks besteht, auch gleichzeitig die Kurzwahl sein.

Call Transfer – Rufvermittlung

Vermitteln Sie Gespräche einfach an Kollegen weiter.

Mit einem attended oder unattended Call Transfer können Sie Gespräche ganz einfach an andere Nebenstellen vermitteln. Bei einem attended Call Transfer können Sie mit Ihrem Kollegen vorab noch Rücksprache halten.

(Erweiterte) Rufweiterleitung

Leiten Sie Gespräche direkt oder nach einer gewünschten Zeitspanne weiter.

Ob Anrufbeantworter oder normale Weiterleitung auf die Nebenstelle des Kollegen – richten Sie schnell und einfach eine Rufweiterleitung mit verschiedenen Annahmemöglichkeiten ein. Entscheiden Sie, nach wieviel Sekunden die Weiterleitung einsetzen soll. Mit der erweiterten Rufweiterleitung können Sie noch komplexere, zeitgesteuerte Weiterleitungsszenarien in der Cloud Telefonanlage umsetzen.

Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie eine erweiterte Rufweiterleitung in der Cloud Telefonanlage einrichten und nutzen.

Warteschleifen

Richten Sie eine freundliche Begrüßung ein.

Fügen Sie einfach per Klick eine Warteschleife hinzu. Dadurch hören Ihre Anrufer nicht mehr das anonyme Klingeln sondern werden direkt in Empfang genommen.

Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie eine Rufweiterleitung oder auch eine Warteschleife in Ihrer Cloud Telefonanlage einrichten.

Situationsabhängiger Anrufbeantworter

Verpassen Sie keine Nachricht.

Durch den situationsabhängigen Anrufbeantworter können Sie unterschiedliche Ansagen zu bestimmten Anlässen abspielen. Über neue Nachrichten werden Sie per E-Mail oder SMS (oder über beide Kanäle) informiert.

Besetztlampenfeld mit Call Pickup-Funktion

Sehen Sie, ob Ihre Kollegen gerade im Gespräch sind.

Mit dem Besetztlampenfeld und Call Pickup arbeiten Sie besser zusammen. Sie können sehen, ob ein Kollege gerade telefoniert. Und wenn ein gerade unbesetzter Arbeitsplatz angerufen wird, können Sie den Anruf mit einem Knopfdruck übernehmen.

Rufgruppen

Fassen Sie mehrere Telefone unter einer Nummer zusammen.

Per „Drag&Drop“ oder Klick entscheiden Sie, welche Endgeräte in die von Ihnen gewünschte Nebenstelle eingebunden werden sollen. So können Sie ein Team für eine Hotline zusammenstellen oder dafür sorgen, dass ein Mitarbeiter an mehreren Arbeitsplätzen parallel erreichbar ist.

Parallelruf

Seien Sie auch unterwegs unter Ihrer Büronummer erreichbar.

Neben IP-Phones können Sie auch externe Telefone, z.B. Ihr Handy in eine Rufgruppe einbinden. Werden Sie nun auf Ihre Nebenstellen-Rufnummer angerufen, klingelt es sowohl auf Ihrem Handy als auch an Ihrem Schreibtisch.

Feierabendschalter

Definieren Sie, wie mit Telefonaten außerhalb Ihrer Arbeitszeit umgegangen werden soll.

Irgendwann ist jeder Arbeitstag einmal zu Ende. Jetzt können Sie ganz leicht den Feierabendschalter für Ihre Nebenstelle aktivieren. Wählen Sie dann, ob Anrufer nun an Kollegen oder Ihren Anrufbeantworter weitergeleitet werden sollen – oder ob Sie eine Feierabendansage mit Ihren Geschäftszeiten schalten möchten.

Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie den Feierabendschalter in Ihrer Cloud Telefonanlage einrichten.

Fax2Mail und Web2Fax

Haben Sie Ihr Faxgerät immer dabei.

Mittels dieses Features können Faxe papierlos gesendet und empfangen werden. Vergessen Sie also das klassische Faxgerät. Dank easybell arbeiten Sie mit einer kompletten Online-Faxfunktion. Eingehende Faxe erhalten Sie kostenlos per PDF, ganz einfach als E-Mail-Anhang. Senden Sie bequem online Faxe, egal ob per Tablet, Smartphone oder vom PC aus.

PIN-geschützte Konferenzräume

Nutzen Sie die easybell Cloud Telefonanlage für Telefonkonferenzen.

Die Konferenzfunktion ist für Sie genau richtig, wenn Sie mit bis zu zehn Personen gleichzeitig telefonieren wollen. PIN-geschützt können Sie sicher sein, dass nur die Teilnehmer in der Konferenz sind, denen Sie die PIN mitgeteilt haben.

Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie Konferenzräume in der Cloud Telefonanlage einrichten.

ACS – Autoprovisionierung

Lassen Sie Ihre Endgeräte automatisch konfigurieren.

In der Cloud Telefonanlage können Sie Ihre IP-Telefone automatisch konfigurieren. Das spart Zeit und mitunter auch Nerven.

Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie die automatische Konfiguration Ihrer Endgeräte in der Cloud Telefonanlage nutzen.

OfficeDesk-Mitarbeiterzugänge

Der Telefonanlagen-Zugang für Ihre Mitarbeiter

Mit dem OfficeDesk können Sie Ihren Mitarbeitern die Möglichkeit geben, ausgewählte Endgeräte und Nebenstellen eigenständig zu verwalten. So müssen Mitarbeiter nicht für jede Rufweiterleitung den Administrator kontaktieren. Im OfficeDesk können Funktionen wie Rufweiterleitung, Anrufbeantworter und Feierabendschalter selbst eingerichtet, aktiviert und deaktiviert werden. Das Versenden von Faxen und SMS ist ebenfalls möglich.

Mitarbeiter haben lediglich Zugriff auf den ihnen bereitgestellten OfficeDesk der Cloud Telefonanlage, nicht aber auf im Kundenportal hinterlegte Unternehmensdaten wie Rechnungen oder die Zugänge anderer Mitarbeiter.

Hohe Sicherheitsstandards

Wir achten auf die Sicherheit Ihrer Telefonie.

Die Cloud Telefonanlage ist eine hosted Lösung, bei der es sich bei jeder Telefonanlage um eine eigene Installation auf einem eigens dedizierten VM-Server in Deutschland handelt. Somit müssen Sie die Anlage nicht mit weiteren Nutzern teilen wie bei anderen Anbietern.

TAPI-Schnittstelle

Rufen Sie Kontakte direkt aus Ihren PC-Programmen an.

Mit dem TAPI-Treiber können Sie Rufnummern direkt aus Ihren Windows-Programmen anrufen, z.B. aus dem E-Mail-Programm Outlook. Nach dem Klick klingelt Ihr Telefon, sobald Sie abheben, wird der Anruf aufgebaut.

Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie die TAPI-Funktion mit Ihrer Cloud Telefonanlage nutzen können.

Kontinuierliche Weiterentwicklung und automatische Updates

Weil wir unser Produkt stetig weiterverbessern wollen.

Bei der Cloud Telefonanlage handelt es sich keineswegs um eine statische, starre Lösung. Unsere Entwickler arbeiten kontinuierlich an neuen Features. Die Anlage ist immer automatisch auf dem neuesten Softwarestand. Neue Funktionen stehen nach Einführung direkt zur Verfügung, ohne dass Sie sich aktiv um Updates kümmern müssen.